Über 1300 Junioren-Fußballer treten beim 2. Sommer-Cup in Gronau und Alfeld an

„Aushängeschild für unseren NFV-Kreis”

+
Mit rund 1300 Fußballern ist der Sommercup das größte Junioren-Turnier in Niedersachsen.

Gronau – „Leuchtende Kinderaugen sind das größte Geschenk”, brachte es Alfelds Bürgermeister Bernd Beushausen auf den Punkt. Und die gab es am Wochenende in der Gronauer Kuhmasch und im Alfelder Hindenburgstadion reichlich zu sehen.

Der NFV-Kreis Hildesheim hatte mit dem Sommercup eine Veranstaltung auf die Beine gestellt, die einmalig in Niedersachsen ist. Rund 1300 Junioren traten an und sorgten dafür, dass es ein großes Fuß- ball-Fest wurde. „Ganz nebenbei” wurde auch noch etwas für den guten Zweck getan. Denn in diesem Jahr hatte sich der Junioren-Staffelleiter etwas Besonderes ausgedacht. Am Sonnabend wurde eine Typisierungsaktion der DKMS gemeinnützige GmbH durchgeführt. Und so wurde im Johanniter-Krankenhaus, das sich sofort als Partner zur Verfügung stellte, mit einem Empfang der Startschuss gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare