Sabine Koch leitet das wöchentliche Training / Einige Talente dabei

Die Bantelner Grundschüler spielen gern Handball in der AG

Unterbrechung: Sabine Koch erklärt den Grundschülern, dass sie möglichst den nächsten „freien Mann“ anspielen sollen.

BANTELN Handball ist bei den Grundschülern in Banteln sehr beliebt. Das wird deutlich, wenn man sich das Training der Handball-AG anschaut, das Sabine Koch einmal in der Woche anbietet – und das schon im vierten Jahr. „Die Nachfrage ist groß, aber 14 Teilnehmer ist das Maximum, sonst wird es in der kleinen Turnhalle einfach zu eng“, sagt Sabine Koch, die sich über den Zuspruch freut. Immer zum Halbjahreswechsel gibt es eine neue Gruppe – und das Angebot ist immer ausgebucht. Voll motiviert sind vier Mädchen und zehn Jungen jeden Mittwochmittag bei der Sache, wenn Sabine Koch die Bälle aus dem Netz holt und die farbigen Leibchen verteilt. Die lizensierte Trainerin war lange Zeit für den MTV Barfelde aktiv, mittlerweile ist sie Referentin für Kinder- und Jugendhandball für die Handballregion Weser-Schaumburg-Leine (WSL). Darüber hinaus ist Sabine Koch auch Auswahltrainerin der männlichen Jugend.

„Die Kinder sollen spielerisch die Grundlagen des Handballsports, wie etwa Fangen, Prellen und Werfen, kennenlernen und dabei Spaß haben, auch eine kleine Regelkunde gehört dazu“, betont Sabine Koch. Sie findet es gut, dass manche Kinder im Anschluss an die Handball-AG sogar entscheiden, einem Verein beizutreten. „Die Mädchen und Jungen sind sehr lernfähig, es sind auch einige Talente dabei“, so die Handballtrainerin. Was sie alles gelernt haben, können die AG-Teilnehmer im Frühjahr unter Beweis stellen, wenn sie beim Grundschulturnier in der Gronauer Wildfang-Sporthalle gegen andere Teams antreten, so etwa aus Eime und Mehle. rk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare