Online-Bezirkstag: Auwi Winsmann bleibt Vorsitzender

„Bestätigung der gemeinsamen Arbeit”

Hildesheimer Delegierte beim NFV-Bezirkstag
+
Die Delegierten des NFV-Kreises Hildesheim versammeln sich zum Bezirkstag in der KSB-Lehrstätte.

Hildesheim – „Du hast jetzt die Chance, die 20 Jahre vollzumachen”, sagte Günter Distelrath im Vorfeld der Wahlen in Richtung August-Wilhelm „Auwi” Winsmann. Und die Voraussage des NFV-Präsidenten sollte sich bewahrheiten. Der langjährige Vorsitzende des NFV-Bezirks Hannover wurde beim Bezirkstag in seinem Amt bestätigt.

Der Fußball-Bezirkstag konnte in diesem Jahr nicht vor Ort abgehalten werden, sondern wurde digital durchgeführt. Dazu hatte sich der Vorstand in Barsinghausen versammelt. Die Delegierten saßen vor ihren Rechnern. Die sechs Hildesheimer Vertreter hatten sich am Samstag in der KSB-Lehrstätte getroffen, wie schon beim Außerordentlichen Verbandstag Ende Juni. Die Wahlen wurden Abstimmungs-Moduls per Handy oder Computer vorgenommen. Die erste Abstimmung wurde als Probelauf durchgeführt durchgeführt und verlief reibungslos. Der Bezirkstag wurde nach knapp zwei Stunden beendet. Das wurde auch dadurch möglich, dass die Rechenschafts- und Finanzberichte des Vorstands bereits im Vorfeld online in einem Berichtsheft zur Verfügung gestellt wurden.  Die Wahlleitung übernahm NFV-Präsident Günter Distelrath, der dem Vorstand im Vorfeld ein Lob aussprach: „Ihr seid ein tolles Team.” Der Vorschlag zur Wiederwahl kam aus dem NFV-Kreis des Vorsitzenden. August Borchers schlug Auwi Winsmann vor, der im Vorfeld deutlich signalisiert hatte, dass er „gerne weitermachen” möchte. Und der 66-Jährige, der seit 2003 an der Spitze steht, wurde ohne Gegenstimmen oder Enthaltungen bestätigt. „Das Ergebnis zeigt das gute Miteinander mit den Kreisen”, so Winsmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare