Volleyball-Bundesliga 

Die Grizzlys bereiten sich intensiv vor

Die Bundesliga-Volleyballer der Grizzlys beweisen auch beim Golfspielen Talent.

Hildesheim – Die Saison-Vorbereitung der Helios Grizzlys Giesen läuft seit sechs Wochen Wochen, und die Bundesliga-Volleyballer haben bereits einige sportliche und teambildende Aktionen erfolgreich absolviert.

Neben gemeinsamen Unternehmungen, wie dem Besuch des „Escape Room Hildesheim“, einer gemeinsamen Trainingseinheit mit den Hellas-Wasserballern und der Kadervorstellung im Rahmen des Media-Days haben die GRIZZLYS ihre sportliche Leistungsfähigkeit bereits gegen deutsche und niederländische Teams unter Beweis gestellt. Dem Trainer-Team um Chef-Coach Itamar Stein bleiben nun noch vier Wochen Zeit, um eine schlagkräftige Mannschaft für die anstehende Saison zu formen und zum Auftakt am 12. Oktober taktisch, technisch und athletisch gerüstet zu sein. Erster Gegner sind in der Volksbankarena die WWK Volleys Herrsching. Die Volleyball-Profis Jan Röling, Timon Schippmann, Johnny Moate und Magloire Mayaula besuchten vor wenigen Tagen das Erich-Kästner-Gymnasium in Laatzen. Beim Aktions-Tag „Profis in der Schule“ waren auch Vertreter von Hannover 96 und den Recken vor Ort und präsentierten den Schülern in lockerem Rahmen die sportliche Vielfalt, die Hannover und die Region zu bieten haben. Dabei zeigten die Grizzlys den vielen neugierigen Talenten des Erich-Kästner-Gymnasiums wie man Volleyball spielt und dass Volleyballer „Stars zum Anfassen“ sind. Bei kleinen Spielchen und kurzen Trainingseinheiten gab es auch das ein oder andere Shirt und Freikarten für das erste Heimspiel zu gewinnen. Das Bundesliga-Team verbrachte außerdem einen sportlichen Vormittag auf dem Gelände des Golf-Clubs Bad Salzdetfurth/Hildesheim. Unter fachkundiger Anleitung von PGA-Pro Sven Hoffmann und seinem Team konnten die Grizzlys ihr Talent beim Putting-Parcours und ihre Technik und Kraft beim abschließenden Abschlagen auf der Driving-Range unter Beweis stellen. Die Bundesliga-Volleyballer stellten sich zum Teil so gut an, dass erste Abwerbungsversuche von Chef-Trainer und Management freundlich aber bestimmt unterbunden werden mussten. Nach zwei erfolgreichen Testspielen gegen Klubs aus der 2. Volleyball Bundesliga (CV Mitteldeutschland und USC Braunschweig) im August, hatten die Helios Grizzlys an den letzten zwei Wochenenden gleich zwei Teams aus der 1. Niederländischen Liga zu Besuch. Gegen Dynamo Apeldoorn testeten die Giesener genauso an zwei aufeinanderfolgenden Tagen, wie gegen Lycurgus Volleyball aus Groningen. Insgesamt 10 Sätze wurden gegen Apeldoorn gespielt und Erkenntnisse für die zweite Hälfte der Vorbereitung vom Trainerteam gesammelt. Die Spiele gegen Apeldoorn endeten mit 4:1 und 3:2. Am Wochenende testeten die Helios Grizzlys zweimal gegen das Top-Team Lycurgus Groningen. Das Spiel am Freitag endete mit 3:1, das Spiel am Samstag mit 3:2 für die Gastgeber. Bevor es in knapp einem Monat ernst wird, geht es in der kommenden Woche für die Bundesliga-Volleyballer zunächst nach Tschechien zu weiteren Vorbereitungsspielen. Dann wird Chef-Trainer Itamar Stein der gesamte Kader zur Verfügung stehen, denn auch Außenangreifer David Wiezcorek, der bis vor wenigen Tagen noch mit der US-Nationalmannschaft unterwegs war, ist zum Team gestoßen. Damit ist der ZwölfMann-Kader dann vollständig. Die Firma Sportszone aus Hildesheim wird neuer Merchandise-Partner der Grizzlys. Sie wird in den kommenden drei Spielzeiten die Volleyballer nicht nur beim Design, der Produktion und im Verkauf von Fanartikeln unterstützen, sondern auch dem diesjährigen Vorbereitungscup in Hildesheim seinen Namen geben. Der Sportszone-Cup findet am 4./5. Oktober in der Volksbank-Arena statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare