Verdiente 1:4-Niederlage gegen VfR Ochtersum

Almstedt bricht nach der Pause ein

Chance von Soeren Leymann für den MTV Almstedt beim Spiel gegen Ochtersum
+
Soeren Leymann mit einer guten Kopfballchance der Almstedter nach einer Ecke.

Almstedt – Bezirksliga 9: MTV Almstedt - VfR Germania Ochtersum 1:4 (1:2) - Zwei grundverschiedene Halbzeiten erlebten die rund 120 Zuschauer in Almstedt. Die Sage-Elf begann stark und ging schon in der 3. Minute durch Lukas Käsler in Führung, der ein Zuspiel von der linken Seite annahm, sich an drei Ochtersumern vorbeischlängelte und aus 14 Metern zum 1:0 traf.

Almstedt war obenauf und hatte in der 13. Minute die nächste Chance weiter davonzuziehen, doch Nils Grove jagte das Spielgerät völlig freistehend aus XHT Metern in die zweite Etage. Die Gäste ließen sich überhaupt nicht aus der Ruhe bringen, hatten in der 18. Minute ihre erste Möglichkeit durch Tim Friedrich, doch Keeper Thies Ziggel vereitelte per Fußabwehr Schlimmeres. Friedrich setzte sich in der 32. Minute gleich gegen zwei Gegenspieler durch und traf aus 12 Metern halbhoch zum 1:1. Lukas Käsler hätte den MTV gleich nach dem Anpfiff wieder in Führung bringen können, scheiterte jedoch aus 12 Metern am Schlussmann. Dass dem VfR noch vor dem Seitenwechsel die glückliche 2.1 Führung gelang, war dem Umstand zu verdanken, dass Jan-Calvin Heins Schuss aus 20 Metern von einem Abwehrspieler unhaltbar für Ziggel abgefälscht wurde.
 Der zweite Spielabschnitt begann für den MTV vielversprechend, als sich Lukas Käsler auf der Außenbahn durchsetzte, seine Flanke aber von der Oberkante der Querstange ins Seitenaus prallte. Danach lief bei den Hausherren so gut wie Nichts mehr zusammen. Die Gäste aus Ochtersum übernahmen das Kommando. Nachdem der Referee in der 63. Minute einen Treffer der Gäste wegen Foulspiels aberkannte, machte Jan-Calvin Hein in der 66. Minute alles klar. Den 4:1-Schlusspunkt setzte dann Tim Friedrich in der 86. Minute. 
MTV-Coach Benjamin Sage sprach nach Spielende von einem verdienten Sieg der Gäste und bemängelte zugleich die miserable Chancenverwertung seiner Elf im ersten Spielabschnitt.        ksi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare