Überraschender Heimsieg gegen HG Rosdorf-Grone

SV Alfeld gelingt ein Paukenschlag

Alfelds Andreas Lück packt in der Abwehr kompromisslos zu. Fotos: Kreikenbom

ALFELD Oberliga Niedersachsen, Herren: SV Alfeld - HG Rosdorf-Grone 30:29 (15:15) - Die seit dem 20. September sieglose SV Alfeld sorgte mit einem überraschenden 30:29-Heimsieg gegen die HG Rosdorf-Grone für den Paukenschlag in der 4. Liga. Zwar ist das Team damit nicht seine Abstiegssorgen los, aber ein wichtiger Hoffnungsschwimmer ist dieser Erfolg auf jeden Fall.

Das hatten selbst die kühnsten Optimisten nicht auf der Rechnung. Das durch Verletzungspech arg gebeutelte SVA-Team landete als krasser Außenseiter gegen den Tabellenvierten aus Rosdorf einen Überraschungs-Coup. Den Besuchern in der BBS-Sporthalle wurde ein wahrer Krimi geboten. Die Gastgeber zeigten eine starke kämpferische Leistung gegen eine sehr aggressiv und offensiv ausgerichtete Defensive der Gäste. Zur Pause stand es 15:15. SVA-Trainer Marcus Schiech musste aufgrund großer personeller Engpässe wieder das Trikot überstreifen. Dabei zog er im Alfelder Rückraum die entscheidenden Fäden und gab seiner Mannschaft im Spielaufbau die nötige Sicherheit. Auch ein 22:26-Rückstand brachte die Hausherren nicht aus dem Konzept. Es wurde wieder der Gleichstand geschafft und im weiteren Verlauf sogar die 27:26-Führung erzielt. In einer hektischen Schlussphase bewies dann der Alfelder Top-Scorer Hendrik Sievers Nervenstärke und sorgte kurz vor Schluss für den umjubelten Siegtreffer zum 30:29-Endstand.

Mit dem zweiten Saisonsieg haben die Alfelder bei nunmehr 4:18 Punkten Eintracht Hildesheim II (3:19) in der Oberliga-Tabelle überflügelt, schweben aber weiter in akuter Abstiegsgefahr.

SV Alfeld: Istvan Kallai, Dennis Affeln (Tor), Jannes Haberecht (2), Andreas Lück (1), Ole Rump, Daniel Sacher (1), Kim-David Samtlebe (6), Joshua Schüller (9), Hendrik Sievers (5), Mark Springmann (2), Nicky Schuboth (1), Marcus Schiech (3). wm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare