Karate

Bushido Alfeld feiert 40. Geburtstag

Das Trainerteam des Bushido Alfeld (v.l.): Marie-Kristin Bertram, Antonio Leuci, Diana Mühlhaus, Daniele Leuci, Madeleine Polefka und Tony Besser.

ALFELD Bushido Alfeld – das ist nicht nur ein Vereinsname, sondern der Inbegriff für die Sportart Karate im Leinebergland, in Niedersachsen und in ganz Deutschland. In diesem Jahr feiert der Verein, der Deutsche Meister, Europameister und Weltmeister hervorgebracht hat, seinen 40. Geburtstag.

Angefangen hat alles im Jahr 1978, als der damals 18-jährige Karatekämpfer Antonio Leuci national und auch international von Erfolg zu Erfolg eilte, und seine Trainingsbedingungen verbessern wollte. Daher mietete er in Alfeld eine alte Fabrikhalle, die zum Dojo umgewandelt wurde. Nur kurze Zeit später vergrößerte er sich, indem er die Räumlichkeiten eines ehemaligen Elektrobetriebs an der Schillerstraße übernahm. Anfangs gab es neben dem Sport – gemeinsam mit seiner Familie – auch eine Pizzeria namens „Jojo“, die der leidenschaftliche Koch parallel betrieb. Die Trainingsräume sollten sich im Laufe der Jahre zur wahren „Goldschmiede“ entwickeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare