Testspiel

96 durch „Witz-Elfmeter“ um Sieg betrogen

Hertha BSC - Hannover 96
+
Tor durch Valmir Suejmani: Insgesamt fallen beim Testspiel zwischen Hertha BSC Berlin und Hannover 96 acht Treffer.

Hannover - In seinem vorletzten Testspiel kam Fußball-Zweitligist Hannover 96 zu einem beachtlichen und überaus verdienten 4:4 (1:3) beim Bundesligisten Hertha BSC, in dessen Reihen auch Neuzugang Kevin Prince Boateng auflief. „Mir hat es grundsätzlich gut gefallen. Wir haben uns in den letzten Wochen Step-by-step gesteigert – heute auch wieder. Wir haben Gegentore bekommen, die zu einfach waren. Aber von der Grundidee, wie wir heute wieder gespielt haben, mit unserem Auftritt bin ich total zufrieden. Nur am Ende hätten wir das Spiel natürlich gerne gewonnen“, sagte 96-Chefcoach Jan Zimmermann nach dem Schlusspfiff.

Warum es am Ende für den Zweitligisten kein Sieg wurde, der durchaus verdient gewesen wäre, darauf nahm vor allem Schiedsrichter Florian Lechner direkten Einfluss. Erst pfiff er in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit einen Handelfmeter. Würde er im Nachhinein befragt werden, wer denn bei 96 ein Handspiel begangen hat – diese Frage dürfte Lechner wohl nur schwerlich beantworten können. Wenn überhaupt bekam Jan-Erik Eichhorn, der für Niklas Hult – er hatte nach dem Aufwärmen muskuläre Probleme – in die Mannschaft rückte, das Leder an die Schulter. Und auch beim 4:4-Ausgleich der Herthaner per Foulelfmeter durch Jhon Cordoba acht Minuten vor dem Schlusspfiff – Grace Bokake soll gefoult haben – protestierten die 96er zu Recht vehement.
Sei’s drum, auf ihre eigene Leistung konnten die Roten stolz sein. Auch die drei Gegentreffer durch Devi Selke per Kopf zum 1:0 (34.), mit Direktschuss zum 2:1 (43.) und per umstrittenem Handelfmeter zum 3:1 (45. + 2), unterbrochen von Marvin Ducksch, der gleich drei Hertha-Verteidiger narrte und unten links einschoss, zum zwischenzeitlichen 1:1 (39. Minute), brachten die 96er nicht aus dem Tritt. Kurz vor dem 1:3 wurde ein Kopfballtreffer von Marcel Franke wegen Abseitsstellung nach einem Freistoß von Neuzugang Sebastian Kerk zurückgepfiffen - eine ganz knappe Entscheidung.
Vielmehr drehten Neuzugang Sebastian Stolze nach dem Seitenwechsel im Nachsetzen zum 2:3 (56.), Florent Muslija per direktem Freistoß zu 3:3-Ausgleich (59.) und Valmir Sulejmani mit einem Schuss in den oberen linken Winkel das Spiel zur 4:3-Führung (75.), bis Lechner kam und sich als Spielverderber der Niedersachsen erwies...
Schrecksekunde noch fünf Minuten vor dem Ende, als Torwart Ron-Robert Zieler beim Rauslaufen mit Bokake zusammenstieß. Bokake bleib fünf Minuten benommen liegen, musste dann vom Platz geführt werden – Verdacht auf Gehirnerschütterung.
Am Samstag bestreiten die Roten ihr letztes Testspiel um 14 Uhr in der HDI-Arena gegen den Drittligisten 1. FC Magdeburg. Am Samstag, 24. Juli, steigt die Saisonpremiere in Bremen. 
Hannover 96: Zieler - Muroya (46. Bokake), Franke (46. Falette), Lamti, Eichhorn (46. Doumbouya) - Ochs, Frantz (46. Kaiser), Kerk (46. Ernst), Stolze (60. Ennali), Ducksch (46. Sulejmani), Maina (46. Muslija).
Tore: 1:0 Selke (34.), 1:1 Ducksch (39.), 2:1 Selke (42.), 3:1 Selke (45./HE), 3:2 Stolze (56.), 3:3 Muslija (59.), 4:3 Sulejmani (75.), 4:4 Cordoba (82./FE).    

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare