Testspiel: 96 und Hansa Rostock trennen sich 0:0

Torflaute an der Ostsee

+
Torloses Remis in Rostock: Beim Test der Roten im Ostseestadion spielen sich wenig Szenen vor den Toren ab.

Hannover/Rostock - Mit einem unbefriedigenden 0:0 endete das achte Testspiel von Hannover 96 am Samstag beim FC Hansa Rostock. Vor 5600 Zuschauern hatte Nachwuchsmann Linton Maina zu Beginn zwei gute Szenen. Danach gab es bis zur Pause aber kaum noch gute Chancen. Rostock, das nächstes Wochenende mit den Punktspielen startet, besaß durch Vollmann sogar die beste Tormöglichkeit.

Zur zweiten Halbzeit wechselte 96-Coach Mirko Slomka sechsmal aus. Kapitän Marvin Bakalorz wechselte von der Innenverteidiger-Position ins Mittelfeld. Hintergrund: Mit Neuzugang Marcel Franke (kurzfristig verletzt) und Felipe (erkrankt) fehlten Slomka zwei Spieler im Abwehrzentrum. Zudem waren auch Marvin Ducksch (verletzt), Cedric Teuchert (Hochzeit) und Walace nicht dabei. In der zweiten Hälfte hatte 96 noch Chancen durch Marco Stefandl, Genki Haraguchi und Sebastian Soto, doch Hansa-Schlussmann Markus Kolke parierte dreimal.

Am Sonntag und am Montag hatten/haben die 96-Spieler zwei Tage frei. Am Mittwoch (18.30 Uhr) bestreitet 96 den vorletzten Test bei Regionalliga-Aufsteiger HSC Hannover, am kommenden Samstag (15 Uhr, Eilenriedestadion) folgt die Generalprobe gegen den FC Groningen aus Holland. haz/gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare