Fußball

96 auf virtuellem Rasen

Neues eSports-Team von 96: Christoph Strietzel, Marco Becke, Coach Dennis Jackson, David Houdek und Erol Bernhardt (v.l.).

HANNOVER - Die Spiele auf dem virtuellen Rasen können beginnen: Hannover 96 hat sein eSports-Team präsentiert. Neben 96-Nachwuchsspieler Erol Bernhardt werden ab sofort auch die international erfahrenen Topspieler David „DHoudek“ Houdek (X1) und Marco „It4chi“ Becker (PS4) an der Konsole sitzen.

Houdek wird Hannover 96 bereits im Januar beim großen FIFA eWorld Cup Major-Turnier vertreten. Gemeinsam mit Becker wird er zudem beim eClub World Cup antreten. Komplettiert wird das starke 96-Team mit dem Multi-Konsolen-Talent Christoph „Chrissi“ Strietzel (X1 & PS4). Auch für die Position des Coaches hat Hannover 96 einen erfahrenen eSportler und ehemaligen deutschen Meister verpflichtet: Dennis Jackson. Er wird das vielseitige 96-Quartett anführen, das bei FIFA -Turnier im In- und Ausland eine bedeutende Rolle spielen soll: „Hannover 96 hat das Potential, das im eSports liegt, erkannt und will nicht nur eine kleine Rolle darin spielen. Der Verein will diesen neuen Sport in Deutschland mitgestalten. Das spürt man bei allen Beteiligten, und es stärkt uns auf dem gemeinsamen Weg nach oben.“ Josip Grbavac (Bereichsleiter Marketing bei Hannover 96): „Wir freuen uns riesig, dass es jetzt endlich losgeht. Ich finde, dass wir ein tolles, konkurrenzfähiges Team haben, mit vielen unterschiedlichen Typen. Besonders freut es mich, dass wir den Weg mit Erol weitergehen. Er ist ein Eigengewächs und macht nun den nächsten Schritt bei Hannover 96. Das zeigt, dass wir auch im Bereich eSports auf Talente setzen und unser Projekt nachhaltig wirkt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare