96 stellt Rechtsverteidiger als Neuzugang vor

Oliver Sorg verstärkt Hannovers Defensive

Sportdirektor Dirk Dufner (l.) und Trainer Michael Frontzeck mit Oliver Sorg. Foto: Hannover 96

HANNOVER J Hannover 96 hat Oliver Sorg vom SC Freiburg unter Vertrag genommen. Der Rechtsverteidiger hat bei 96 bis zum 30. Juni 2019 unterschrieben. Oliver Sorg ist ein Freiburger Eigengewächs: Der 25-jährige Abwehrspieler (geboren am 29. Mai 1990) durchlief die Jugendabteilung der Breisgauer von der U17 bis zur U19, bevor er in der Spielzeit 2009/10 in die Reserve des SC aufrückte. Seit der Rückrunde der Saison 2011/12 gehört Sorg zum Profikader, wo er 105 Bundesligaeinsätze absolvierte und dabei drei Tore erzielte. Erfahrungen auf internationalem Parkett sammelte der 1,75 Meter große Rechtsverteidiger 2013 in der Europa League, lief dabei in fünf Spielen für Freiburg auf. Zudem feierte Sorg im Mai 2014 im Freundschaftsspiel gegen Polen sein Debüt in der Nationalmannschaft.

96-Sportdirektor Dirk Dufner zeigte sich erfreut: „Mit Oliver Sorg haben wir einen flexibel einsetzbaren Spieler für die Defensive verpflichtet, der mit seiner Erfahrung, seiner Einstellung und seinem Charakter hervorragend in unser Team passt.“ Neuzugang Oliver Sorg sagte gestern: „Ich freue mich sehr über meinen Wechsel zu Hannover 96. Ich denke, es ist der richtige Schritt für mich. Der Verein, das Umfeld sowie die Stadt Hannover stimmen voll und ganz mit meinen Vorstellungen überein.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare