2. Bundesliga

Hannover 96 verpasst in Bochum den Sieges-Hattrick

VfL Bochum - Hannover 96
+
Der Hannoveraner Marc Stendera wird in dieser Szene von zwei Bochumern am Schuss gehindert. Am Ende verlieren die "Roten" 1:2 und gehen leer aus.

Hannover – Nach den Siegen bei St. Pauli (1:0) und dem ersten Heimsieg gegen Aue (3:2) wollte Hannover 96 am vergangenen Freitag beim VfL Bochum desn Sieges-Hattrick schaffen. Doch daraus wurde nichts. Im Dauerregen verloren die "Roten" mit 1:2 (0:2).

Nur der nach der Pause eingewechselte Marvin Ducksch traf für die Mannschaft des neuen Trainers Kenan Kocak. Der war nach der Partie angefressen: „So wie in den ersten 30 Minuten dürfen wir uns nicht präsentieren. Wir haben alles vermissen lassen. Erfolge können trügerisch sein. Wir haben aufgrund der ersten Halbzeit verloren. In der zweiten Halbzeit war das aber eine Topleistung von uns.“ Auch der sportliche Leiter Jahn Schlaudraff war sauer: „Es ist brutal ärgerlich. Diese Niederlage haben wir uns selbst zuzuschreiben!“ Bezeichnend: 96 schloss mit dieser Pleite die Vorrunde so ab, wie sie insgesamt verlaufen ist – enttäuschend. Es war die siebte Niederlage im 17. Saisonspiel. In der 14. Minute gingen die Bochumer durch Manuel Wintzheimer in Führung, Losilla und Ganvoula spielten den Ball jeweils mit der Hacke zu Gamboa, der den Torschützen bediente. Nach 28 Minuten erhöhte der VfL durch edgar Zoller auf 2:0. Auch dieser Treffer wäre wie das 0:1 besser zu verteidigen gewesen. Nach dem Wechsel brachte 96-Coach Kocak zwei neue Spieler: Stendera und Ducksch kamen für Muslija und Ostrzolek. das sollte sich in der 66. Minute ausdzahlen: Über Linton Maina und Ducksch landete der Ball bei Stendera, dessen Schuss abgeblockt wurde – ausgerechnet zu Ducksch, der volley ins lange Eck traf. Danach hatte 96 noch mehrere Chancen durch Weydandt (69., 80.), Stendera (78.) und Ducksch (86.) zum 2:2, doch die Hannoveraner verlieren unter Kocak die erste Auswärtspartie, obwohl sich sein Tewam in der zweiten Hälfte stark verbessert gegenüber der ersten zeigte. Kocak: „Wir hätten mindestens einen Punkt verdient gehabt.“ Kapitän Marvin Bakaloz: „Das Thema, dass wir nicht von Anfang an voll da sind, verfolgt uns ja schon seit Wochen.“ Zum Auftakt der Zweitliga-Rückrunde kommt am nächsten Samstag Mitabsteiger VfB Stuttgart zu 96.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare