Hannover 96 tritt zum vorletzten gegen St. Pauli Heimspiel an

„Unnötige Fehler unbedingt abstellen”

SV Darmstadt 98 - Hannover 96
+
Dieses Bild soll sich nicht wiederholen: Die Roten ärgern sich über die unnötige Niederlage in Darmstadt.

Hannover – Wie die Corona-Zeit vergeht: Für Hannover 96 steht in der 2. Liga schon wieder das drittletzte Spiel und die vorletzte Heimpartie auf dem Programm. Am Mittwoch um 18.30 Uhr geht es in der HDI-Arena gegen den Nordrivalen FC St. Pauli.

Die Hanseaten haben aus den vergangenen fünf Spielen nur einen Sieg geholt, gewannen am Sonntag am Millerntor 2:1 gegen Aue – im Übrigen der letzte Auswärtsgegner von 96 am kommenden Sonntag. Die Hamburger sind also noch längst nicht ganz aus dem Schneider, haben aber immerhin fünf Punkte Vorsprung vor Relegationsplatz 16 (Nürnberg, 33 Zähler). Die Roten setzen eine gute Serie von nur zwei Niederlagen in den vergangenen acht Begegnungen dagegen: 1:3 in Sandhausen und zuletzt 2:3 in Darmstadt. Das Bemerkenswerte dabei: in beiden Partien war Waldemar Anton nicht dabei. In Sandhausen war er gesperrt, am Böllenfalltor fehlte der Mühlenberger, weil seine Frau Jennifer eine Tochter zur Welt brachte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare