Hannover 96 gewinnt letztes Saisonspiel gegen VfL Bochum mit 2:0

Mit Ducksch-Doppelpack auf Platz 6

Hannover 96 - VfL Bochum
+
Der Kopfball von John Guidetti (2.v.l.) landet zwar im Tor, findet aber keine Anerkennung.

Hannover – Versöhnlicher Abschluss einer allerdings am Ende nicht zufriedenstellenden Saison für Hannover 96 in der zweiten Fußball-Bundesliga. Durch einen Doppelpack von Stürmer Marvin Ducksch gewann 96 mit 2:0 (1:0) gegen den VfL Bochum, der jedoch die Gastgeber vor erhebliche Probleme stellte.

Nach genau 2:34 Minuten gab es den erster Jubel auf Seiten der Gastgeber. Doch nach dem Videobeweis wurde der Kopfballtreffer von John Guidetti zurückgenommen. Der Schwede soll Bochums Torwart Patrick Drewes nach einem Freistoß von Dominik Kaiser und anschließendem Kopfball von Timo Hübers entscheidend irritiert haben. Das Halbzeitergebnis von 1:0 für die Roten stellte indes das Spiel ein wenig auf den Kopf, als Ducksch mit seinem 14. Saisontreffer in der Schlussminute der ersten 45 Minuten einen an ihm verschuldeten Freistoß humorlos direkt an der rechten Mauer ins gegnerische Gehäuse zirkelte. Sechs Minuten vor dem Schlusspfiff sorgte Ducksch mit seinem 15. Saisontor mit dem 2:0 für die endgültige Entscheidung, als er den Ball nach einem Pass von Hübers wiederum humorlos mit der Picke ins kurze Eck schoss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare