2. Bundesliga

Hannover 96 gastiert beim SC Paderborn

Hannover - Zum zweiten Auswärtsspiel am vierten Spieltag der zweiten Fußball-Bundesliga reist Hannover 96 zum Bundesliga-Absteiger SC Paderborn (So., 13.30 Uhr, Benteler-Arena). Die Paderborner haben bisher nicht nur ihre Fans enttäuscht, sondern auch die Experten negativ überrascht, stehen derzeit ohne Sieg nach einem Remis und zwei Niederlagen auf Tabellenrang 15.

96-Trainer Kenan Kocak gibt den Weg vor, er will in Paderborn etwas Zählbares mitnehmen.

Nach dem 4:1-Sieg der 96er im „wichtigsten“ Spiel der Saison gegen den niedersächsischen Erzrivalen Eintracht Braunschweig dürfte Hannovers Trainer Kenan Kocak keine Veranlassung haben, personell etwas zu verändern, zu stark präsentierte sich sein Team gegen den Aufsteiger aus Braunschweig. Allerdings drängen Spieler wie die beiden Verteidiger Baris Basdas und der Japaner Sei Muroja, der derzeit das Nachsehen gegenüber Kingsley Schindler hat, aber auch Patrick Twumasi und der erst am letzten Tag des Transferfensters verpflichtete Simon Falette nach, um in die Startelf zu rücken. Falette kommt vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt an die Leine und absolvierte am Mittwoch seine erste Trainingseinheit. Die ambitionierten Niedersachsen, wollen sie weiterhin ihrem Anspruch auf Aufstieg ins Oberhaus gerecht werden, peilen den ersten Auswärts-Dreier an. Die beiden Teams sind sich in Pflichtspielen erst zwei Mal in der Saison 2014/15 begegnet, zwei Mal gewannen die Ostwestfalen. 96-Stürmer Marvin Ducksch war in der Saison 2014/15 von Borussia Dortmund an die Paderborner verliehen. Über das Jahr in Paderborn sagt der 26-Jährige: „Ich konnte mich sehr gut weiterentwickeln und schaue positiv auf die Zeit zurück.“ Sehr gute Erinnerungen hat Torwart Michael Ratajczak an die Ostwestfalen. Er marschierte mit ihnen von der dritten bis in die erste Liga. „Der Aufstieg mit Paderborn in die Bundesliga war schon etwas Besonderes, zumal ich im letzten Spiel dann auch spielen durfte“, sagt der inzwischen 38-jährige Routinier. Mit einem Sieg wollen sich die Roten im oberen Tabellendrittel erst einmal festetzen und Werbung für das nächste Heimspiel gegen Fotuna Düsseldorf betreiben.

Rubriklistenbild: © Lars Kaletta

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare