1. leinetal24
  2. Sport
  3. Handball

„Zu selten die richtigen Entscheidungen getroffen“

Erstellt:

Von: Heiko Meyer

Kommentare

Recke Filip Kuzmanovski wird von der Chambery-Abwehr in die Zange genommen.
Filip Kuzmanovski wird von der Chambery-Abwehr in die Zange genommen. © Oliver Vosshage

Hannover – Nach der Endspiel-Niederlage beim Turnier in Eisenach kassierte Handball-Bundesligist TSV Hannover- Burgdorf die zweite Pleite, verlor den Test gegen Frankreich-Erstligist Chambery Savoie HB (vergangene Saison Fünfter) mit 32:35 (14:17).

Die Recken fingen – aus dem fünftägigen Trainingslager in Barsinghausen kommend – gut an, führten 4:1, verloren dann aber den Faden und gerieten mit 8:10 in Rückstand. Der neue Kapitän Marius Steinhauser traf viermal „vom Punkt“, was verdeutlichte: Zu wenig Recken-Tore aus dem Offensiv-Spiel. Trainer Christian Prokop kritisierte hinterher denn auch die Schnelligkeit und die Explosivität. Zudem zündeten die Rückraum-Formationen mit Vlad Kulesh, Marian Michalczik, Renars Uscins sowie Filip Kuzmanovski, Jonathan Edvardsson und Branko Vujovic (jeweils von links) nicht wie erhofft. Verlorene Zweikämpfe und Bälle, vergebene Chancen - die Negativa häuften sich im Verbund mit einer zu löchrigen Abwehr. Alles zusammen führte letztlich zum 32:35. Etwas besser lief es, als Prokop auf Edvardsson, Uscins und Michalczik im Rückraum setzte. Die Mannschaft hatte gute und intensive Einheiten in den Knochen und dadurch in der Deckung vielleicht zu häufig das Nachsehen. Wir haben im Angriff gut begonnen, aber treffen dann zu selten die richtigen Entscheidungen. In den letzten zehn Minuten stehen wir dann in der Abwehr deutlich aktiver sowie beweglicher und spielen es vorne viel mehr auf den Punkt“, bilanzierte Coach Prokop. Am Freitag um 17 Uhr spielt Hannover beim Spielo-Cup in Lübbecke gegen Bundesliga-Absteiger TuS Nettelstedt-Lübbecke. Der Sieger tritt am Samstag um 19 Uhr gegen den Gewinner der Partie der Erstligisten TBV Lemgo Lippe und GWD Minden an.   haz/gsd

Auch interessant

Kommentare