Handball-Bundesliga

Recken spielen am Donnerstag gegen Melsungen

+
Kapitän Kai Häfner, hier beim Spiel gegen Lemgo, tritt am Donnerstag mit den Recken bei seinem künftigen Verein, der MT Melsungen, an.

Hannover – Vorletztes Auswärtsspiel für die Recken: Am Donnerstag (19 Uhr) spielt Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf in der Kasseler Rothenbachhalle bei der MT Melsungen. Im Blickpunkt steht dabei Kai Häfner. Der Recken-Kapitän spielt bei seinem künftigen Klub vor.

Um seinen Wechsel zu den Nordhessen gab es einigen Wirbel. Er wurde bereits vor rund zwei Monaten bekannt. Übermittelt wurde zunächst, dass der Europameister von 2016 zur übernächsten Saison zu den Melsungern wechselt – wie im Übrigen auch Torwart Silvio Heinevetter. Alsbald sickerte jedoch durch, dass der Wechsel auch zur kommenden Saison über die Bühne gehen könne. Allerdings nicht um jeden Preis, wie MT-Manager Axel Geerken betonte. Doch hinter den Kulissen wurde offenbar weiter am Transfer zur nächsten Spielzeit gewerkelt, was sich schließlich auch bestätigte. Angeblich soll eine Ablösesumme von unbestätigten 250 000 Euro den Wechsel begünstigt haben. Inzwischen war Häfner auch schon auf Wohnungssuche im Kasseler Nobelviertel Wilhelmshöhe, so Insider aus Kassel. Häfner: „Noch trage ich das Trikot der Recken und auch gegen Melsungen wollen wir natürlich alles geben.“ Dass sich der Kapitän der Recken am Donnerstag aber nochmal voll reinhängt für sein derzeitiges Team TSV Hannover-Burgdorf, steht außer Frage. Schließlich will er versuchen, einen guten Eindruck bei den MT-Anhängern zu hinterlassen. Häfners Einsatz und Engagement ist sicher auch unerlässlich, denn bei Spielmacher Morten Olsen sieht es so aus, dass er in dieser Saison nach seiner Gehirnerschütterung aus dem Spiel in Bietigheim nicht mehr zum Einsatz kommt. Schlechte Erinnerungen an das Hinspiel, das die Recken gegen die MT mit 29:36 verloren, hat vor allem Mait Patrail. In dieser Partie zog er sich einen Kreuzbandriss zu – seitdem hat der Este nicht mehr gespielt. Und ob er den Recken überhaupt erhalten bleibt, ist auch weiterhin offen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare