Recken seit einem Jahr ohne Auswärtssieg

Horrorserie soll beim BHC enden

Alfeld Jönnsson Hinspiel Recken gegen BHC
+
Im Hinspiel gegen den BHC kommt Alfred Jönsson mit den Recken zu einem 30:30.

Hannover – Vor der Länderspiel-Pause wird es noch einmal knackig für die Recken! Am Samstag (18.30 Uhr) ist Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf beim Bergischen HC zu Gast, gespielt wird in der Uni-Sporthalle Wuppertal. Im Hinspiel gab es ein 30:30 in der ZAG-Arena – es war eines dieser vier Spiele, in denen die Recken einen Punkt leichtfertig verdaddelten.

Mit 22:16-Punkten und dabei zehn Siegen rangieren die Bergischen auf dem sechsten Platz. Dabei ist ihre Heimbilanz noch ausbaufähig: Sechs Siegen stehen fünf Niederlagen gegenüber – nur Rang zehn. Besser ist die Auswärtsbilanz des BHC mit 10:6-Punkten. Könnte sich da für die Recken etwas ergeben, die auch nach neun Partien immer noch auf den ersten Auswärtssieg warten? Den letzten Auswärtserfolg holten die Hannoveraner am 3. März 2020 in Nordhorn. Bislang war der TBV Lemgo-Lippe ebenfalls noch ohne Auswärterfolg. Das konnte das Team von Florian Kehrmann am Donnerstag ändern. Der TBV siegte mit 26:25 Toren beim HBW Balingen-Weilstetten. Mit den Recken gehört der BHC zu den nur fünf Teams, die bislang alle 19 Spiele austragen konnten; außerdem noch Coburg, Stuttgart und Erlangen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare