1. leinetal24
  2. Sport
  3. Handball

Recken gegen HSV: Wirbel vorm Nordduell

Erstellt:

Von: Heiko Meyer

Kommentare

Hamburg im Nordduell gegen HSV Hamburg
Jonathan Edvardsson im Duell mit Hamburgs Niklas Weller, Leif Tissier, und Tobias Schimmelbauer. Die Recken trafen in der Vorbereitung in Celle auf den HSV.  © Oliver Vosshage

Hannover – Wird gespielt oder nicht? Das war am Mittwoch die Frage vor dem Nordduell in der Handball-Bundesliga zwischen der TSV Hannover-Burgdorf und dem HSV Hamburg. Die Hamburger hatten bei der HBL einen Antrag auf Spielverlegung gestellt, weil zwei Torhüter nicht einsatzfähig seien: Jogi Bitter hat Magendarm-Probleme, Jens Vortmann hat nach Corona von den Ärzten noch keine Sporterlaubnis. 

Am Mittag wurde der Antrag von der Liga jedoch abgelehnt, sodass am Donnerstag (19.05 Uhr, Sky) gespielt wird. „Der HSV ist auch so konkurrenzfähig“, meinte Recken-Sportchef Sven-Sören Christophersen. Bei Corona-bedingten Ausfällen von zwei Torhütern können Klubs einen Antrag auf Spielverlegung stellen, erläuterte Christophersen nochmals.  Bei der TSV zurück ist auch Trainer Christian Prokop, der beim starken Remis in Berlin nach einer Corona-Infektion in häuslicher Isolation war. Seit Ostermontag ist er wieder freigetestet. „Ich werde ja offenbar nicht gebraucht“, scherzte der Recken-Coach und dankte nochmals Co-Trainer Heidmar Felixson und Sportchef Christophersen, die als Coaches in Berlin aushalfen. Wieder im Team ist Toptorschütze Ivan Martinovic, der zuletzt wegen Rückenproblemen fehlte. Bei Martin Hanne ist ein Comeback ebenso noch kein Thema wie bei Kapitän Fabian Böhm. „Es reicht noch nicht“, meinte Prokop zu seinen Rekonvaleszenten.   Aufsteiger HSV spielt „eine tolle Saison“, sagte Prokop gestern. „Das kommt viel Arbeit auf uns zu. Wir müssen aktiv und wachsam sein.“ Ein Wiedersehen gibt es mit Casper Mortensen. Bei den Recken war der Däne einst Torschützenkönig der gesamten Bundesliga, ehe er zum FC Barcelona wechselte. Vor Saisonbegin heuerte der Linksaußen, der mit den Hamburgern das Hinspiel gegen die Recken mit 25:23 gewann, wieder in Deutschland beim HSV an. Mit 22:30-Punkten stehen die HSVer auf einem   Platz im gesicherten Mittelfeld. haz/gsd

Auch interessant

Kommentare