1. leinetal24
  2. Sport
  3. Handball

„Wir wollen mit einem Heimsieg nachlegen“

Erstellt:

Von: Heiko Meyer

Kommentare

recken jubeln mit den Fans nach dem Sieg gegen Stuttgart
Die Recken wollen wie nach dem Pokalsieg gegen Stuttgart mit den Fans einen Erfolg gegen Lemgo feiern. © Heiko Meyer

Hannover – Keine Pause für die Recken! Nur 48 Stunden nach dem Pokalspiel gegen Stuttgart geht es für das Prokop-Team schon wieder „auf die Platte“. Am Samstag um 18.30 Uhr ist der TBV Lemgo-Lippe zu Gast in der ZAG-Arena. Das dürfte noch ungleich schwerer werden für Kapitän Steinhauser & Co.!

Zuletzt haben die Westfalen die große SG Flensburg 26:21 geschlagen (es war der erste Saisonsieg!) – davor aber bei Hannovers Pokal-Kontrahenten Stuttgart wohl eher überraschend 28:32 verloren. Tabellenplatz zwölf entspricht dabei längst nicht den Hoffnungen und Erwartungen beim Team von Trainer Florian Kehrmann. Zwei Unentschieden gegen Melsungen und Leipzig und dazu vier Niederlagen – das ist bislang die Zwischenbilanz des TBV. Erfolgreichster Torschütze ist bisher Linksaußen Samuel Zehnder mit 46 Treffern, womit er HBL-Platz sechs belegt; Hannovers neuer Schweizer Rechtsaußen Max Gerbl kommt auf 39 Tore und ist damit Achter der Gesamt-Torschützenliste. Lemgos Rückraum-Linker Lukas Hutecek aus Österreich kommt auf 27 Tore, der Niederländer Nils Versteijnen auf 23. Abzuwarten bleibt, wie die Recken das kräftezehrende Pokalmatch gegen Stuttgart in so kurzer Zeit wegstecken. Zumindest moralisch gehen sie indes mit einem guten Gefühl in das Spiel gegen Lemgo. Hannovers Sportchef Sören Christophersen: „Wir wollen mit einem Heimsieg gegen Lemgo nachlegen.“ Mit einem weiteren Erfolg könnten die Recken das Punktekonto auf 12:4 ausbauen.        haz/gsd

Auch interessant

Kommentare