1. leinetal24
  2. Sport
  3. Handball

Enttäuschender Punktverlust beim Schlusslicht

Erstellt:

Von: Heiko Meyer

Kommentare

Trainer Christian Prokop nach der Niederlage gegen Hamm
Trainer Christian Prokop ist enttäuscht: „Das fühlt sich wie eine Niederlage an.“ © Heiko Meyer

Hannover – Erneut sind die Recken nicht recht in die Gänge gekommen! Beim Schlusslicht ASV Hamm-Westfalen kam Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf nur zu einem enttäuschenden 29:29 (14:14n, weil Hamms Spielmacher Björn Zintel vor 2252 Zuschauern mit der Schlusssirene noch ausglich. Die zweite Enttäuschung nach dem 23:26 gegen Wetzlar. „Das fühlt sich wie eine Niederlage an“, war Trainer Christian Prokop frustriert. In der Schlussphase habe man viele schlechte Wurfentscheidungen getroffen.

Die Recken fanden nicht ins Spiel, Als Hamm auf 9:6 weggezogen war, reichte es Coach Prokop: „Ihr packt zu wenig zu in der Abwehr, ihr müsst mehr zusammenarbeiten. Und vorne müsst ihr euch mehr konzentrieren“, forderte er von seinem Team. Kulesh und Veit Mävers verkürzten danach auf 8:9. Aber zu drehen verstanden die recken die Partie nicht. Vielmehr scheiterte Gerbl beim 9:11-Rückstand zum zweiten Mal an Torwart Hertlein. Auch ein Torwartwechsel brachte zunächst nicht viel, als Quenstedt für Ebner kam. Branko Vujovic gelang jedoch wenig später das 12:12, ehe Vincent Büchner zweimal zum 13:13 und 14:14 traf – so stand es auch zur Pause.In der zweiten Halbzeit konnten sich die Recken stabilisieren. Mävers traf zum 16:14 und danach lagen die Hannoveraner die folgenden 20 Minuten durchweg vorn. Dabei feierte auch Evgeni Pevnov nach gut zehn Wochen Verletzungspause sein Comeback mit zwei Treffern. Von der Siebenmeterlinie war Kapitän Marius Steinhauser dann erfolgreicher als Gerbl, versenkte vier Strafwürfe, unter anderem zur 25:23-Führung. Danach glich Hamm jedoch aus, aber durch Pevnov und erneut Steinhauser lagen die Niedersachsen wieder 29:27 vorn. Dennoch reichte es nicht, weil Hamm durch den neunfachen Torschützen Bornemann und Zintel noch zum 29:29 egalisieren konnte. Für die Gäste, denen kurz vor Ende ein folgenschwerer Pass ins Seitenaus unterlief, ein verlorener Punkt beim Tabellenletzten. haz/gsd

Auch interessant

Kommentare