1. leinetal24
  2. Sport
  3. Handball

„Bei uns muss alles von A bis Z stimmen”

Erstellt:

Von: Heiko Meyer

Kommentare

Fans deer Recken nach dem Heimsieg gegen Leipzig
Starke Unterstützung:  Die Recken-Fans feiern den Auftakterfolg gegen Leipzig. © Heiko Meyer

Hannover – Wer hätte das gedacht? Nach acht Jahren konnten die Recken endlich wieder beim Bergischen HC mit dem 23:22-Auswärtssieg punkten und damit beste Voraussetzungen schaffen für das zweite Heimspiel am Samstag um 18.30 Uhr gegen die SG Flensburg-Handewitt. Für die Partie waren vorab rund 3400 Tickets verkauft worden.

„Wir sind extrem froh, so einen Start gehabt zu haben“, blickte Trainer Christian Prokop nochmal auf das BHC-Spiel zurück. „Über den Willen, Disziplin und Teamgeist haben wir das Spiel gewonnen.“ „Es gibt immer noch Verbesserungs-Potenzial“, meinte Max Gerbl, der einen glänzenden Start auf der Rechtsaußen-Position hatte. Nun aber deutet sich Konkurrenz an, denn Marius Steinhauser ist wieder fit. Der Ex-Flensburger soll sich mit dem Schweizer Gerbl ergänzen. Während Steinhauser von den Schleswig-Holsteinern an die Leine wechselte, ging Johan Hansen den umgekehrten weg. Der Däne soll Lasse Swan ersetzen bei den Flensburgern, kehrt jetzt an seine zweijährige Wirkungsstätte zurück. Vom Team von SG-Coach Maik Machulla hat Prokop weiterhin eine hohe Meinung. „Sie haben ihren Kader fast komplett gehalten, sind eine eingespielte Mannschaft. Sie kommen sehr oft über das Tempo ins Spiel und haben eine mutige Pass-Qualität. Wir brauchen eine Top-Leistung gegen Flensburg, müssen den Respekt aber ablegen.“ „Die Vorfreude auf so ein Spiel ist enorm“, sagt Gerbl, der die deutsche Bundesliga in anderen Dimensionen gegenüber der Schweiz sieht. „Da sind oft nur 400 Zuschauer, gegen Liepzog waren es in Hannover fast 4000.“ Gegen Flensburg sei man nur Außenseiter, aber man müsse sich nicht verstecken. Der Rechtsaußen: „Bei uns muss dann die Leistung von A bis Z stimmen.“  haz/gsd

Auch interessant

Kommentare