Recken starten ins harte Dezember-Programm bei Aufsteiger Essen

Acht Begegnungen innerhalb von 28 Tagen

Hannover – Auf Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf wartet bis zum Jahresende ein strammes Programm. Die Auswärts- partie bei Aufsteiger TuSEM Essen am Sonntag (16 Uh) ist das erste Spiel von insgesamt acht Begegnungen in 28 Tagen bis zum 26. Dezember, ehe die WM-Pause beginnt. Im Schnitt stehen die „Recken“ also theoretisch alle 3,5 Tage „auf der Platte“.

Durchsetzungsvermögen ist von Alfeld Jönsson in Essen gefordert.

Durch die Corona-bedingten Absagen der Heimspiele gegen FrischAuf Göppingen und die MT Melsungen hat(te) das Team von Trainer Carlos Ortega im November nur zwei Spiele: In Stuttgart und nun morgen in Essen. Getauscht wurden inzwischen die bevorstehenden Heimspiele: Statt Balingen kommt nächsten Donnerstag (19 Uhr) Göppingen in die ZAG-Arena, während das Balingen-Match auf den kommenden Sonntag (16 Uhr) verlegt wurde.

Rubriklistenbild: © Lars Kaletta

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare