Recken testen gegen "Helden der Region" und SV Altencelle

Timo Kastening gleich zweimal erfolgreichster Torschütze

+
Die Recken bereiten sich seit Anfang der Woche auf die Bundesliga-Saison vor.

Hannover – Nach den ersten Trainingstagen bestritten die Recken am Wochenende die ersten beiden Tests. Gegen eine Auswahl aus dem erweiterten hannoverschen Umland („Helden der Region“) gab es einen 43:10 (20:6)-Sieg, dem am Samstag dann ein 50:21 (26:12)-Erfolg in Celle bei Verbandsligist SV Altencelle folgte.

In beiden Partien war Rechtsaußen Timo Kastening jeweils der erfolgreichste Torschütze: Gegen die Auswahl traf er achtmal (fünf Siebenmeter), in Celle gelangen dem Jung-Nationalspieler sogar zwölf Treffer (vier Siebenmeter). 

Gegen die unterklassigen Gegner war das Bundesliga-Team natürlich haushoch überlegen. „Wichtiger war, dass es ein schönes Handballfest war“, meinte Sportchef „Smöre“ Christophersen nach dem Spiel am Freitag. Volksnah gaben sich die Recken auch am Samstag in Celle, wo fast kein Autogramm-Wunsch und kein Selfie unerfüllt blieben. Für den Erstligisten sind diese Testspiele auch eine Werbe-Tour durch das (erweiterte) hannoversche Umland. Gegen die Auswahl traf Neuzugang Alfred Jönsson viermal, sieben Tore gelangen Kreisläufer Evgeni Pevnov. Torwart Domenico Ebner hatte eine gute zweite Halbzeit. In Celle war Nachwuchs-Rechtsaußen Jannis Krone neunmal und der spanische Linksaußen Cristian Ugalde siebenmal erfolgreich.

„Die Mannschaft hat den ersten Test sehr seriös angenommen. Vor allem in der Abwehr waren wir sehr konzentriert und die Einstellung hat gestimmt“, freute sich Trainer Carlos Ortega, der Fabian Böhm und Mait Patrail schonte. Zudem fehlten Joshua Thiele und Neuzugang Ivan Martinovic, die beide bei der U21-WM sind.

Neues gibt´s auch vom Streit zwischen den Recken und Tui-Arena-Besitzer Günter Papenburg, der vergangenen Freitag vorm Landgericht Verden (Aller) verhandelt wurde. Deutet sich da jetzt tatsächlich nach langen Monaten mit unterschiedlichen Meinungen eine außergerichtliche Lösung des Disputs an? Man wolle Möglichkeiten einer Einigung ausloten, erklärten die Anwälte beider Seiten. Der finanzielle Hintergrund: Die Handballer berufen sich auf eine Verpflichtungserklärung Papenburgs, Lücken in ihrem 6,5 Millionen-Euro-Etat mit bis zu einer Million Euro auszugleichen. Bau-Multi und Hallen-Eigner Papenburg zweifelt an, ob es Lücken im Recken-Budget gibt und fordert über den testierten Jahresbericht hinausgehende Belege.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare