Hannover-Burgdorf lässt Nordhorn-Lingen im Niedersachsen-Derby keine Chance

Recken melden sich mit klarem Sieg zurück

Recken Heimsieg gegen HSG Nordhon
+
Die Recken feiern nach dem Abpfiff den deutlichen Heimsieg.

Hannover – Endlich der erste Sieg für die Recken 2021! Im dritten Spiel des neuen Jahres gewann die TSV Hannover-Burgdorf mit 31:22 (18:14) gegen Niedersachsen-Nachbar HSG Nordhorn-Lingen. Damit hat das Team von Chefcoach Carlos Ortega das Abrutschen in den Gefahrenbereich der Handball-Bundesliga-Tabelle vermieden.

Den ersten Treffer setzten die Gäste durch Philipp Vorlicek. Das sollte bis zur Halbzeit aber auch ihre einzige Führung bleiben. Recken-Kapitän Fabian Böhm traute sich in der Anfangsphase endlich mal wieder etwas zu, traf zum 1:1 und 2:1 – und wenig später auch zum 5:4. recken-Keeper Domenico Ebner parierte einen Siebenmeter von Nordhorns österreichischer „Tormaschine“ Robert Weber, der aber im Nachwurf auf 8:10 verkürzte. Hannovers Vorsprung blieb bei drei Treffern, per Tempogegenstoß baute sie Vincent Büchner sogar auf 15:11 aus. Pöhle und Mickal brachte das Team aus der Grafschaft Bentheim aber wieder auf 14:16 heran. Veit Mävers und Nejc Cehte sorgten jedoch wieder für die Vier-Tor-Führung zur Pause.   Nach dem Wechsel erwischten die Recken ihre beste Phase. Und bauten ihre Führung kontinuierlich aus. Den Nordhornern gelang fast gar nichts mehr, sie blieben fast zehn Minuten ohne Treffer. 22:15 nach 40 Minuten, da waren die Punkte im Sack. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare