TSV Hannover-Burgdorf feiert 36:30-Heimsieg gegen Rhein-Neckar Löwen

„Eine überragende Leistung geboten”

Recken feiern Heimsieg gegen Löwen
+
Ausgelassen feiern die Recken nach dem Abpfiff den unerwarteten und deutlichen Heimsieg gegen die Löwen

Hannover – „Das ist die Handball-Bundesliga. Da kann alles passieren”, sagte Carlos Ortega nach dem Sensationssieg der Recken gegen die Rhein-Neckar Löwen. Und sein Trainer-Kollege Martin Schwalb erkannte die Leistung des Gegners an: „Sie haben über 60 Minuten eine überragende Leistung geboten.” Die TSV Hannover-Burgdorf feierte gegen den Meisterschaftskandidaten am Dienstagabend einen auch in dieser Höhe völlig verdienten 36:30-Sieg.

Nach einer relativ ausgeglichenen ersten Halbzeit, in der die Gastgeber bereits Oberwasser hatten (19:16), drehten sie nach der pause deutlich auf. Zwischenzeitlich führten die Recken sogar mit zehn Treffern. Trainer Ortega zeigte sich natürlich zufrieden:  „Es hat alles funktioniert, was wir uns vorgenommen haben. Es ist natürlich erfreulich, dass uns das gegen ein Top-Team gelungen ist.”  Nach diesem unerwarteten Triumph gegen die Rhein-Neckar Löwen geht es nur 45 Stunden später am Donnerstag mit dem Auswärtsspiel beim SC DHfK Leipzig weiter. Die Sachsen sind derzeit Fünfter mit 15:9-Punkten. Zuhause verloren sie nur gegen Göppingen 22:25. Gegen Berlin und Lemgo trennten sie in eigener Halle unentschieden, während die Ludwigshafen, Magdeburg und Wetzlar bezwangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare