1. leinetal24
  2. Sport
  3. Handball

„Wir haben große Mentalität bewiesen”

Erstellt:

Von: Heiko Meyer

Kommentare

Torwart Dario Quenstedt  ist einer der Sieggaranten gegen den bergischen HC
Recken-Torwart Dario Quenstedt ist einer der Sieggaranten. © Lars Kaletta

Hannover – Nach dem ersten Heimspiel gegen Leipzig hat Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf auch das erste Auswärtsspiel gewonnen. Vor 2031 Zuschauern siegten die Recken mit 23:22 (9:10) beim Bergischen HC in der Solinger Klingenhalle, wo sie seit acht Jahren nicht mehr punkten konnten. 

In der ersten Halbzeit sah es jedoch noch nicht nach dem Sieg beim Angstgegner aus. Die Mannschaft des neuen BHC-Trainer Jamal Naji führte 2:0, 4:2 und 7:3 (18.) Bis dahin trafen nur Hannovers Linksaußen Hannes Feise (2) und Neuzugang Renars Uscins. Und die Gäste blieben zunächst weiter im Hintertreffen. Nach dem 5:8-Rückstand arbeiteten sie sich in der Folge ganz langsam an den BHC heran. Evgeni Pevnov konnte zum 8:9 (25.) aufschließen. Doch bis zur Pause blieb es beim 9:10-Rückstand. 30 Sekunden nach Wiederbeginn gelang Marian Michalczik dann der erste Ausgleich, dem Rechtsaußen Max Gerbl beim 14:13 die erste Führung folgen ließ. Nun bekamen die Recken leichtes Oberwasser, führten durch Veit Mävers mit zwei Treffern. Lukas Stutzke konnte für den BHC zwar nochmal auf 18:18 stellen (50.), doch danach hatten die Recken den längeren Atem. Veit Mävers sorgte mit seinem Tor zur 23:20-Führung für die Vorentscheidung. Der BHC konnte nur noch zum 22:23 verkürzen. haz/gsd

Auch interessant

Kommentare