Handball-Bundesliga

Recken feiern dritten Sieg in Folge

Handballer wirft Ball ins Tor
+
Johan Hansen erzielt einen seiner drei Treffer für die Recken beim Heimsieg gegen Absteiger TuSEM Essen.

Hannover - Dritter Sieg in Folge für die Recken: Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf kam in seinem vorletzten Heimspiel zu einem ungefährdeten 30:26 (15:12)-Sieg gegen den bereits als Absteiger feststehenden TuSEM Essen.

Bei den Hannoveranern begann Ivan Martinovic da, wo er beim Sieg in Kassel aufgehört hatte: Der Kroate verwandelte den ersten Siebenmeter zum 1:0 – sein 46. Strafwurf-Treffer, eine Quote von 85 Prozent. Essen konnte vier Mal ausgleichen bis zum 4:4 (12.), ehe sich die Recken dann durch Vincent Büchner, Fabian Böhm, Veit Mävers und Ilija Brozovic auf 8:4 (16.) absetzten. Knapp zehn Minuten konnten die Recken den Vier-Tore-Vorsprung wahren.
Aber die Westdeutschen hatten ihren Linksaußen Noah Beyer in ihren Reihen, der in der ersten Halbzeit sieben der zwölf Treffer für den TuSEM erzielte und dabei „vom Punkt“ allein vier Mal erfolgreich war. Er brachte die Essener auch wieder bis auf zwei Tore heran (12:10, 25.). Auch Martinovic hatte in den ersten 30 Minuten drei Siebenmeter verwandelt.
Auch nach dem Wiederbeginn blieben die Hannoveraner am Drücker und wahrten ihre Führung. Allerdings ließen auch die Essener nicht locker und ließen zunächst nicht abreißen. Aus dem 18:16 (37.) machten die Recken dann jedoch in kurzer Zeit wieder ein 21:17 (41.) und eine Viertelstunde vor Schluss das 24:19. Beim 28:21 war in der 55. Minute der höchste Vorsprung erreicht. Am Ende war es ein standesgemäßer Sieg, die Essener bereiteten den Recken jedenfalls keine Bauchschmerzen. Die 2 072 Zuschauer waren am Ende zufrieden.
Und auch Spielmacher Mävers: „Ein Super-Gefühl, wieder vor Zuschauern zu spielen. Das war eine Riesen-Stimmung. Wir wollen die Saison jetzt noch gut zu Ende bringen.“ „Ein guter Auftritt unserer Mannschaft“, meinte Sportchef Sören Christophersen. „Die Fans haben unser Team getragen, es hat sich voll reingehauen und nochmal Charakter bewiesen. Mävers hat gute Regie geführt, Büchner hat vorne gute Impulse gesetzt. Und Torwart Lesjak hatte immer wieder gute Paraden.“ Am kommenden Mittwoch spielen die Recken bei Ex-Coach Jens Bürkle in Balingen, am nächsten Sonntag geht es zum Saisonabschluss gegen den SC DHfK Leipzig.  
Recken: Lesjak, Ebner – Cehte, Kuzmanovski, Hansen 3, Pevnov 1, Böhm 3, Krone, Donker, Büchner 9, Hanne 2, Fischer, Feise, Martinovic 4/4, Brozovic 4 für Hannover.
Essens beste Torschützen: Beyer 10/7, Firnhaber 4.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare