Handball-Bundesliga

Ilija Brozovic verlängert bei den Recken bis 2022

+
Ilija Brozovic stellt jede Abwehr vor Probleme – hier die der Rhein Neckar Löwen.

Hannover – Die TSV Hannover-Burgdorf kann auch über das Saisonende hinaus mit Ilija Brozovic planen. Der Kreisläufer und die Reckenverständigten sich auf eine Vertragsverlängerung bis zum 30. Juni 2022.

„Ich bin sehr froh, dass Ilija bei uns bleibt. Er ist für unser System sehr wichtig, denn er kann in der Abwehr viele Positionen spielen und nimmt auch im Angriff eine zentrale Rolle ein“, freut sich Trainer Carlos Ortega auf die weitere Zusammenarbeit. Brozovic wechselte im Jahr 2017 vom THW Kiel in die niedersächsische Landeshauptstadt und entwickelte sich im System vom spanischen Coach Ortega schnell zum Leistungsträger. Zwei Teilnahmen beim Final Four in Hamburg und der Viertelfinaleinzug im EHF Cup sind die größten Meriten des Kroaten in seiner bisherigen Rekcen-Zeit. „Mir hat es auf Anhieb in Hannover gefallen und daher ist es für mich der logische Schritt, weiterhin hier zu bleiben“, erklärt das 28-jährige Kraftpaket, das mit 1,95 Meter und 106 Kilogramm jede Abwehrreihe vor Probleme stellt. Die Wertschätzung, die der Kreisläufer den RRekcenentgegenbringt, wird auch dadurch deutlich, dass Brozovic zum ersten Mal überhaupt in seiner Karriere einen Vertrag verlängert. „Ich glaube, dass wir hier gemeinsam noch viel Erreichen können und freue mich auf die kommenden Spielzeiten.“ Für Sven-Sören Christophersen ist die Vertragsverlängerung mit Ilija Brozovic ein Zeichen mit Signalwirkung. „Ilija ist ein Stützpfeiler der Mannschaft und genießt nicht nur sportlich einen sehr hohen Stellenwert. Es ist daher sehr schön, ihn auch zukünftig im Recken-Trikot zu wissen.“ Der Sportliche Leiter kann sich über Langeweile in den kommenden Wochen und Monaten mit Sicherheit nicht beklagen. Denn im Sommer 2020 laufen immerhin die Verträge von acht Profis aus. An diesem m Wochenende sind die Recken in Liga 1 spielfrei. Nächster Gegner ist der SC DHfK Leipzig. Die Auswärtspartie wird am Sonntag, 1. Dezember, um 16 Uhr in Leipzig angepfiffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare