Souveräner 32:15-Sieg im Test gegen Wilhelmshaven

Recken-Nachwuchs nutzt seine Chance

Recke Justus Fischer beim Test gegen WHV
+
Youngster Justus Fischer nutzt eine Lücke am Kreis und erzielt einen seiner vier Treffer.

Hannover – Luc Depping hatte im Sommer den HC Eintracht Hildesheim verlassen. Der Youngster gehörte in der vergangenen Saison zum erweiterten Kader des Drittligisten und lief auch für das Verbandsliga-Team auf. Der Linkshänder suchte eine neue Herausforderung bei der TSV Burgdorf-Hannover. Dort gehört Depping zum Kader in der A-Jugend-Bundesliga und tritt auch bei den Jungrecken in der Dritten Liga an. Am Samstag konnte er eine besondere Premiere feiern. Er erzielte seinen ersten Treffer für die Erstliga-Mannschaft. 

Luc Depping gehörte zu den vier Nachwuchsspielern, denen Carlos Ortega Einsatzzeiten bei den Profis ermöglichte. Und der Ex-Einträchtler brachte kurz vor dem Abpfiff einen Siebenmeter in den gegnerischen Maschen unter. Die Recken machten beim ersten Testspiel in der WM-Ligapause aus der Not eine Tugend. Gleich acht Spieler aus dem Stammkader sind in Ägypten im Einsatz. So bekamen die Nachwuchskräfte ihre Chance, nachdem sie bereits in der vergangenen Woche beim Training mit dabei waren. Gegner in der Swiss-Life-Hall war der Zweitligist Wilhelmshavener HV. Zuschauer konnten natürlich nicht dabei sein, sie hätten eine durchaus unterhaltsame Partie gesehen. Das sah auch Sven-Sören Christophersen so:  „Man kann von einem mehr als gelungenen Test sprechen. Das Ergebnis ist sicherlich deutlicher als der Leistungsunterschied letztendlich war. Ich freue mich sehr, dass heute fast jeder von den Jungs seine Einsatzminuten gekriegt hat. Man merkt gerade den jungen Spielern an, dass sie sich jetzt beweisen wollen, wo so viele Spieler bei der Nationalmannschaft sind“, kommentierte der sportliche Leiter den klaren 32:15 (20:6)-Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare