Recken treffen im EHF Cup auf Füchse Berlin

Bundesliga-Duell im Viertelfinale

+
In der Liga setzt sich Fabian Böhm mit seinem Team mit 26:25 gegen die Füchse durch.Jetzt stehen sich sich EHF Cup-Viertelfinale am 21. oder 22. April in Hannover gegenüber.

annover – Im Viertelfinale des EHF-Cups kommt es zu einem Bundesliga-Duell. Die TSV Hannover-Burgdorf trifft auf die Füchse aus Berlin. Das ergab die Auslosung in der Zentrale der EHF in Wien. Für beide Teams sicherlich nicht das erhoffte Los. 

Ein internationaler Vergleich mit mit dem FC Porto wäre sicherlich attraktiver gwesen. „Beide Mannschaften kennen sich sehr gut. Zudem waren die Spiele in der Liga sehr eng. Kleinigkeiten werden über das Weiterkommen entscheiden“, kommentierte Recken-Trainer Carlos Ortega die Auslosung. Seine Schützlinge werden das Hinspiel in der Tui Arena (Ostersonntag um 15 Uhr) absolvieren und genau eine Woche später zum Rückspiel in die Hauptstadt antreten. „Das ist eine sportlich sehr anspruchsvolle Aufgabe, denn wir treffen auf den Titelverteidiger. Die Kontakte zwischen beiden Teams sind aber sehr gut, so dass der organisatorische Aufwand und auch die Reisestrapazen gering sein werden“, erklärte gestern der sportliche Leiter Sven-Sören Christophersen. „Ich muss ehrlich sagen, dass ich lieber gegen den FC Porto gespielt hätte, denn internationale Vergleiche machen diesen Wettbewerb einfach aus. Wir nehmen die Auslosung jetzt aber so wie sie ist und werden alles in die Waagschale werfen, um uns für das Final Four in Kiel zu qualifizieren“, sagt Kapitän Kai Häfner. Der THW Kiel steht als Ausrichter der Cup-Endrunde (17. und 18. Mai) bereits als Finalist fest und überspringt damit das Viertel- finale. Außerdem wurden die beiden Partien Team Tvis Holstebro - Tatabanya KC und St. Raphael - FC Porto ausgelost. Die erste Partie findet am 21. oder 22. April in Hannover, das Rückspiel am 28. April ion Berlin geplant.. Doch das ist für die Recken noch Zukunftsmusik. Jetzt sind die Augen auf das Fina- Four gerichtet, das am Wochenende in Hamburg ausgetragen wird. Die Ortega-Truppe trifft am Sonnabend um 15.50 Uhr mit dem FC Mageburg auf eine ganz hohe Hürde, im zweiten Spiel stehen sich ab 18.30 Uhr der THW Kiel und die Füchse Berlin gegenüber. In Bestbesetzung werden die Recken in Hamburg allerdings nicht antreten können. Sie müssen in den kommenden Wochen ohne Ilija Brozovic und Cristian Ugalde auskommen. Beide zogen sich im Heimspiel gegen die HSG Wetzlar einen Muskelfaserriss zu. Während bei Brozovic die linke Wade betroffen ist, wurde bei Ugalde die Muskulatur im rechten Oberschenkel in Mitleidenschaft gezogen. Bei Youngster Vincent Büchner, der in der Endphase im Spiel gegen Wetzlar ebenfalls verletzt ausgewechselt werden musste, wurde eine starke Knochenstauchung im Kniegelenk festgestellt. Sein Einsatz am Wochenende ist damit stark gefährdet. ey

Das könnte Sie auch interessieren