Handballer der TSV Hannover-Burgdorf öffnen digitale Erlebniswelt

„Für interaktiven Weg entschieden”

+
Blick in die Recken-Erlebniswelt: Das Angebot beinhaltet u.a. ein Barista-Seminar in der Kaffeemanufaktur (links oben) oder ein Besuch beim Mannschafts-Fotoshooting

Hannover – Ebay war gestern, denn ab sofort heißt es: Vorhang auf für die Recken-Erlebniswelt! Die Mitarbeiter der TSV Hannover-Burgdorf haben in den letzten Wochen fleißig ein digitales Konzept entwickelt, das den Fans, Partnern, Sponsoren und allen Interessierten nun präsentiert werden kann.

Wir haben überlegt, wie wir mit unseren Fans, Partnern, alten und neuen Weggefährten in dieser Zeit am besten interagieren und weiterhin positive Geschichten erzählen können, und uns für diesen interaktiven Weg der digitalen Erlebniswelt entschieden. Ich bin überzeugt davon, dass sich auf dieser Plattform spannende Aktionen befinden, die uns in der spielfreien Zeit in den kommenden Wochen und Monaten trotzdem einen lebendigen Austausch mit allen Neugierigen ermöglichen und für freudige ReckenMomente sorgen werden“, erklärt Geschäftsführer Eike Korsen. Ab sofort gibt es auf de Homepage unter www.die-recken.de einen eigenen Shop, in dem sich einmalige Erlebnisse rund um Niedersachsens Spitzenhandballer verstecken. Wer einen unvergesslichen Tapas-Abend mit Iker Romero erleben möchte, Lust auf besondere Erinnerungsstücke wie ein original getragenes Spieltrikot von Recken-Legenden wie Timo Kastening oder Morten Olsen hat, mit einem virtuellen Ticket zu einem neuen und mit Sicherheit einmaligen Zuschauerrekord beitragen möchte und vieles mehr, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Ab sofort befinden sich direkt 20 Aktionen in derRecken-Erlebniswelt, die in den kommenden Wochen und Monaten kontinuierlich mit neuen Attraktionen bespielt werden wird. „Unsere Spieler haben sich einiges überlegt und tief in die Trickkiste gegriffen, um ein paar echte Schmuckstücke und Raritäten in die Erlebniswelt zu packen. Da können sich unsere Fans und Partner auf viele Überraschungen in den kommenden Wochen und Monaten freuen“, sagt der sportliche Leiter Sven-Sören Christophersen, der selbst ein Barista-Seminar begleiten wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare