Nach titelloser Saison

Trainer-Beben in Europa! Zidane verlässt Real Madrid - Juve holt wohl Ex-Coach zurück

Zinedine Zidane ist nicht mehr Trainer von Real Madrid. Der Coach der Königlichen tritt nach der abgelaufenen titellosen Saison zurück. Auch bei Juve gibt‘s offenbar einen Trainwechsel.

Update vom 27. Mai, 14.14 Uhr: Zinedine Zidane wird definitiv nicht zu Juventus Turin wechseln, denn bei der Alten Damen kehrt ein alter Bekannter zurück auf die Trainerbank - zumindest, wenn man den italienischen Medien glauben darf.

Italiens Rekordmeister holt nämlich offenbar Massimo Allegri zurück! Der 53-Jährige, der mit Juve fünf Meisterschaftstitel in Folge errungen hatte, kehrt mit einem Vierjahresvertrag bis 2025 nach Turin zurück, dies berichteten italienische Medien am Donnerstag übereinstimmend. Damit wird Allegri wohl auch nicht Nachfolger von Zidane bei den Königlichen.

Der Vertrag, der angeblich ein Gehalt von neun Millionen Euro vorsieht, soll spätestens am Freitag unterzeichnet werden. Allegri würde die Nachfolge von Andrea Pirlo antreten, der im vergangenen Sommer als Trainerdebütant das Ruder bei der Alten Dame übernommen und das Ziel des zehnten Scudetto infolge verfehlt hatte.

Real Madrid: Paukenschlag! Zinedine Zidane tritt zurück - folgt spektakulärer Wechsel?

Erstmeldung vom 27. Mai, 12.29 Uhr: München/Madrid - In den vergangenen Tagen hatte es sich abgezeichnet, nun ist die offizielle Bestätigung raus - Zinedine Zidane ist als Trainer von Real Madrid* zurückgetreten! Die Königlichen bestätigten, dass der Weltmeister von 1998, der den Klub unter anderem von 2016 bis 2018 zum Sieg in der Champions League geführt hatte, seinen bis 2022 laufenden Vertrag nicht erfüllen wird.

Damit benötigt das Team von DFB-Star Toni Kroos in der kommenden Saison einen neuen Trainer. Der Abschied von Zidane hatte sich nach der titellosen Saison bereits abgezeichnet. Angeblich soll sich Real-Boss Florentino Perez daher auch bei Ex-FCB-Coach Hansi Flick* nach einem möglichen Engagement bei den Königlichen erkundigt haben*.

Real Madrid: Paukenschlag! Zinedine Zidane tritt zurück - folgt spektakulärer Wechsel?

Allerdings war der DFB schneller und präsentierte Flick kürzlich als neuen Bundestrainer* ab September. Bei Real wurde zuletzt zudem Massimo Allegri und nach dem überraschenden Aus bei Inter Mailand auch Antonio Conte* als Zidane-Nachfolger gehandelt worden.

Wohin Zidane Wegs führt, steht noch nicht fest. Zuletzt gab es Spekulationen um einen Wechsel zu Juventus Turin, wo Andrea Pirlo nach einer enttäuschenden Spielzeit in der Kritik steht. Zizous Engagement wäre in dem Sinne nachvollziehbar, dass er dann wieder mit Cristiano Ronaldo zusammenarbeiten könnte. Mit dem portugiesischen Superstar holte Zidane bei den Königlichen zwischen 2016 und 2018 drei Mal in Folge die Champions League und schrieb so Geschichte.

Dieser Sommer ist gezeichnet von Trainer-Abschieden. Neben Flick und Conte trat auch Christoph Galtier, Trainer vom Sensationsmeister aus Frankreich beim OSC Lille*, zurück. Außerdem wird Bundestrainer Joachim Löw sein Amt nach der EM nach 15 Jahren zur Verfügung stellen. (smk) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIEN

Rubriklistenbild: © Imago-Images/Cesare Purini / Insidefoto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare