Verleihung "Goldener Schuh"

Messi diplomatisch: ter Stegen und Neuer sind "großartig"

+
Lionel Messi erhielt bei einer Zeremonie in Barcelona seinen sechsten Goldenen Schuh. Foto: Joan Monfort/AP/dpa

Berlin (dpa) - Argentiniens Fußball-Superstar Lionel Messi hat einige Marotten.

"Bevor ich zu Bett gehe, decke ich den Tisch für den nächsten Morgen. Und beim Frühstück sitzt jeder immer am gleichen Platz. Wenn ich nach Hause komme, ziehe ich sofort meine Schuhe aus", sagte der 32-Jährige nach der Verleihung des "Goldenen Schuhs" als erfolgreichster Torschütze Europas unter anderen dem "Kicker". Er habe noch weitere Ticks, die verrate er aber nicht, sagte der Mittelfeldspieler des FC Barcelona.

Für sich behielt der sechsmalige Weltfußballer auch, ob er seinen Clubkollegen Marc-André ter Stegen für besser hält als Bayern-Keeper Manuel Neuer. Ter Stegen, der bei den Katalanen seit langem mit herausragenden Leistungen glänzt, hatte sich unlängst über seinen Status als Nummer zwei in der deutschen Nationalmannschaft beklagt. Für Bundestrainer Joachim Löw ist Neuer aber die erste Wahl.

"Sie sind beide großartige Torhüter mit ähnlichen Charakteristiken. Sie sind sich sehr ähnlich", sagte Messi. Er kenne ter Stegen gut und könne über ihn etwas sagen: "Aber ich sehe Neuer nicht im Training und normalerweise nicht seine Spiele."

Für Messi, der zum sechsten Mal den "Goldenen Schuh" bekam, haben ter Stegen und Neuer herausragende Fähigkeiten: "Sie lesen das Spiel sehr gut, sie könnten mit ihren Fähigkeiten am Ball wie Mittelfeldleute spielen und sie sind sehr reaktionsschnell zwischen den Pfosten."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare