Lautern verkauft wieder Dauerkarten

+
Der Coup des Teams von Trainer Marco Kurz hat Auswirkungen auf die Saison - der FCK hat den Verkauf von Dauerkarten wieder freigegeben.

Kaiserslautern -­ Der 1. FC Kaiserslautern hat nach dem 2:0-Überraschungscoup gegen den deutschen Rekordmeister FC Bayern München den schon gestoppten Verkauf der Dauerkarten wieder eröffnet.

Nach Angaben von FCK-Pressesprecher Christian Gruber strebt der Bundesliga-Aufsteiger erstmals die Schallmauer von 30 000 Dauertickets an. Bei bisher 26 800 verkauften Billets waren die Kassen geschlossen worden.

"Dauerkarten vereinfachen den organisatorischen Ablauf bei einem Heimspiel, geben den Zuschauern Planungssicherheit und ersparen ihnen Zeit und Geld", meinte Gruber am Samstag. Diese Fans müssen keinen Top-Zuschlag von fünf Euro für die noch ausstehenden Lauterer Spitzenspiele gegen FSV Mainz 05, FC Schalke 04, Borussia Dortmund und Werder Bremen bezahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare