Wer kommt in den Volkspark?

HSV-Transfers: Terodde-Nachfolge – zwei Kandidaten an Boldts Angel

Der HSV-Sportvorstand Jonas Boldt spricht im Januar 2020 auf der Mitgliederversammlung des Hamburger SVs.
+
HSV-Sportvorstand Jonas Boldt muss den Angriff des Vereins auffrischen.

Der Posten ist immer noch vakant. Im HSV-Sturm gibt es keinen Neuzugang, der Simon Terodde beerbt. Sportvorstand Jonas Boldt hat zwei potenzielle Kandidaten.

Hamburg – Die Liste ist lang. Und irgendwie will sie nicht enden. Zumindest vom Gefühl her nicht. In Wahrheit aber schon. Leider bislang aber ohne einen erfolgreichen Abschluss. Die Rede ist von der Liste an Spilern, die in den zurückliegenden Tagen als Transfergerücht mit dem Hamburger SV in Verbindung gebracht wurden. Genauer gesagt: mit dem Sturm der Rothosen.

Dort klafft nach dem Abgang von Simon Terodde zum FC Schalke 04 ein großes Loch. Bislang ist es Sportvorstand Jonas Boldt noch nicht gelungen, einen neuen Top-Torjäger an Land ziehen zu können. Bei Philipp Hofmann vom Karlsruher SC ging dieses Unterfangen zuletzt schief, weil er nicht mit dem neuen HSV-Trainer Tim Walter harmoniert*. Deswegen hat er in Hamburg abgesagt.

Damit geht die Suche für Boldt weiter. Im Kader steht mit Robin Meißner nur ein Talent*, das vorne abräumen könnte, Manuel Wintzheimer ist vom Papier her zwar ebenfalls Stürmer, aber auch anderweitig einsetzbar. Ergo muss weiter nach einem Terodde-Nachfolger gefahndet werden. Dabei hat Boldt nun zwei weitere potenzielle Aspiranten entdeckt*, wie 24hamburg.de berichtet. Schafft er es, einen oder beide Spieler zu holen? * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare