FC St. Pauli: Der weltweit erste Stadion-Kindergarten

1 von 4
Fußball-Bundesligist FC St. Pauli verfügt über den ersten Stadion-Kindergarten: die 1385 Quadratmeter große Einrichtung namens Piraten-Nest in dem zur Hälfte umgebauten Millerntor-Stadion. 100 Kinder im Alter von maximal sechs Jahren werden auf zwei Ebenen und einem Dachspielgarten Platz finden. Zunächst wird mit 15 Kindern begonnen, im zweiten Quartal des nächsten Jahres soll die volle Kapazität erreicht sein.
2 von 4
Fußball-Bundesligist FC St. Pauli verfügt über den ersten Stadion-Kindergarten: die 1385 Quadratmeter große Einrichtung namens Piraten-Nest in dem zur Hälfte umgebauten Millerntor-Stadion. 100 Kinder im Alter von maximal sechs Jahren werden auf zwei Ebenen und einem Dachspielgarten Platz finden. Zunächst wird mit 15 Kindern begonnen, im zweiten Quartal des nächsten Jahres soll die volle Kapazität erreicht sein.
3 von 4
Fußball-Bundesligist FC St. Pauli verfügt über den ersten Stadion-Kindergarten: die 1385 Quadratmeter große Einrichtung namens Piraten-Nest in dem zur Hälfte umgebauten Millerntor-Stadion. 100 Kinder im Alter von maximal sechs Jahren werden auf zwei Ebenen und einem Dachspielgarten Platz finden. Zunächst wird mit 15 Kindern begonnen, im zweiten Quartal des nächsten Jahres soll die volle Kapazität erreicht sein.
4 von 4
Fußball-Bundesligist FC St. Pauli verfügt über den ersten Stadion-Kindergarten: die 1385 Quadratmeter große Einrichtung namens Piraten-Nest in dem zur Hälfte umgebauten Millerntor-Stadion. 100 Kinder im Alter von maximal sechs Jahren werden auf zwei Ebenen und einem Dachspielgarten Platz finden. Zunächst wird mit 15 Kindern begonnen, im zweiten Quartal des nächsten Jahres soll die volle Kapazität erreicht sein.

FC St. Pauli: Der weltweit erste Stadion-Kindergarten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.