Mit Sonnenschirm und Handy: Dieser Fußballer ist im Hungerstreik

Emanuele Pesoli, Profi des italienischen Zweitligisten Hellas Verona, hat sich am Samstag vor dem Sitz des nationalen Fußballverbandes FIGC zum Hungerstreik angekettet. Er will, dass nach seiner Verurteilung im italienischen Wettskandal die Wahrheit ans Licht kommt.
1 von 5
Emanuele Pesoli, Profi des italienischen Zweitligisten Hellas Verona, hat sich vor dem Sitz des nationalen Fußballverbandes FIGC zum Hungerstreik angekettet. Er will, dass nach seiner Verurteilung im italienischen Wettskandal die Wahrheit ans Licht kommt.
Emanuele Pesoli, Profi des italienischen Zweitligisten Hellas Verona, hat sich am Samstag vor dem Sitz des nationalen Fußballverbandes FIGC zum Hungerstreik angekettet. Er will, dass nach seiner Verurteilung im italienischen Wettskandal die Wahrheit ans Licht kommt.
2 von 5
Emanuele Pesoli, Profi des italienischen Zweitligisten Hellas Verona, hat sich vor dem Sitz des nationalen Fußballverbandes FIGC zum Hungerstreik angekettet. Er will, dass nach seiner Verurteilung im italienischen Wettskandal die Wahrheit ans Licht kommt.
Emanuele Pesoli, Profi des italienischen Zweitligisten Hellas Verona, hat sich am Samstag vor dem Sitz des nationalen Fußballverbandes FIGC zum Hungerstreik angekettet. Er will, dass nach seiner Verurteilung im italienischen Wettskandal die Wahrheit ans Licht kommt.
3 von 5
Emanuele Pesoli, Profi des italienischen Zweitligisten Hellas Verona, hat sich vor dem Sitz des nationalen Fußballverbandes FIGC zum Hungerstreik angekettet. Er will, dass nach seiner Verurteilung im italienischen Wettskandal die Wahrheit ans Licht kommt.
Emanuele Pesoli, Profi des italienischen Zweitligisten Hellas Verona, hat sich am Samstag vor dem Sitz des nationalen Fußballverbandes FIGC zum Hungerstreik angekettet. Er will, dass nach seiner Verurteilung im italienischen Wettskandal die Wahrheit ans Licht kommt.
4 von 5
Emanuele Pesoli, Profi des italienischen Zweitligisten Hellas Verona, hat sich vor dem Sitz des nationalen Fußballverbandes FIGC zum Hungerstreik angekettet. Er will, dass nach seiner Verurteilung im italienischen Wettskandal die Wahrheit ans Licht kommt.
Emanuele Pesoli, Profi des italienischen Zweitligisten Hellas Verona, hat sich am Samstag vor dem Sitz des nationalen Fußballverbandes FIGC zum Hungerstreik angekettet. Er will, dass nach seiner Verurteilung im italienischen Wettskandal die Wahrheit ans Licht kommt.
5 von 5
Emanuele Pesoli, Profi des italienischen Zweitligisten Hellas Verona, hat sich vor dem Sitz des nationalen Fußballverbandes FIGC zum Hungerstreik angekettet. Er will, dass nach seiner Verurteilung im italienischen Wettskandal die Wahrheit ans Licht kommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.