So luxuriös ist der DFB-Bus

1 von 29
In diesem Bus lässt es sich aushalten! Fahrer Wolfgang Hochfellner bringt die Nationalelf-Kicker im Trainingslager in einem echten Luxus-Gefährt von A nach B. Hier sehen Sie die Bilder.
2 von 29
In diesem Bus lässt es sich aushalten! Fahrer Wolfgang Hochfellner bringt die Nationalelf-Kicker im Trainingslager in einem echten Luxus-Gefährt von A nach B. Hier sehen Sie die Bilder.
3 von 29
In diesem Bus lässt es sich aushalten! Fahrer Wolfgang Hochfellner bringt die Nationalelf-Kicker im Trainingslager in einem echten Luxus-Gefährt von A nach B. Hier sehen Sie die Bilder.
4 von 29
In diesem Bus lässt es sich aushalten! Fahrer Wolfgang Hochfellner bringt die Nationalelf-Kicker im Trainingslager in einem echten Luxus-Gefährt von A nach B. Hier sehen Sie die Bilder.
5 von 29
In diesem Bus lässt es sich aushalten! Fahrer Wolfgang Hochfellner bringt die Nationalelf-Kicker im Trainingslager in einem echten Luxus-Gefährt von A nach B. Hier sehen Sie die Bilder.
6 von 29
In diesem Bus lässt es sich aushalten! Fahrer Wolfgang Hochfellner bringt die Nationalelf-Kicker im Trainingslager in einem echten Luxus-Gefährt von A nach B. Hier sehen Sie die Bilder.
7 von 29
In diesem Bus lässt es sich aushalten! Fahrer Wolfgang Hochfellner bringt die Nationalelf-Kicker im Trainingslager in einem echten Luxus-Gefährt von A nach B. Hier sehen Sie die Bilder.
8 von 29
In diesem Bus lässt es sich aushalten! Fahrer Wolfgang Hochfellner bringt die Nationalelf-Kicker im Trainingslager in einem echten Luxus-Gefährt von A nach B. Hier sehen Sie die Bilder.
9 von 29
In diesem Bus lässt es sich aushalten! Fahrer Wolfgang Hochfellner bringt die Nationalelf-Kicker im Trainingslager in einem echten Luxus-Gefährt von A nach B. Hier sehen Sie die Bilder.

In diesem Bus lässt es sich aushalten! Fahrer Wolfgang Hochfellner bringt die Nationalelf-Kicker im Trainingslager in einem echten Luxus-Gefährt von A nach B. Hier sehen Sie die Bilder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.