Die wichtigsten Transfers in der Winterpause

1 von 16
FC Bayern München: Spektakulärster Abgang in der Winterpause ist mit Sicherheit Luca Toni. Der weltmeister von 2006 wurde für ein halbes Jahr an den AS Rom ausgeliehen.
2 von 16
Überhaupt misteten die Bayern ihren Kader mächtig aus: Breno (l.) wurde ebenso an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen ...
3 von 16
... wie Andreas Ottl.
4 von 16
Verkauft wurde nach nur einem halben Jahr FC Bayern Alexander Baumjohann. Der Mittelfeldspieler kehrte ztum FC Schalke zurück.
5 von 16
FC Schalke 04: Die "Königsblauen" zeigten sich überhaupt in großer Kauflaune und verpflichteten neben Baumjohann noch vier weitere Spieler, darunter den Ex-Bochumer Edu ...
6 von 16
Peer Kluge vom 1. FC Nürnberg ...
7 von 16
Hannover 96: Die Niedersachsen verpflichteten den zuletzt arbeitslosen Torhüter Uwe Gospodarek als zweiten Mann hinter Stammkeeper Florian Fromlowitz.
8 von 16
Einracht Frankfurt: Neue Spieler haben die Hessen nicht verpflichtet, dafür wurde Markus Steinhöfer an den 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen.
9 von 16
SC Freiburg: Die Breisgauer verstärken sich mit dem Tunesier Hamed Namouchi.

München - Sehen Sie hier die wichtigsten Transfers der Winterpause.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.