„Tragischer Vorfall“

Fan sieht sich Hertha gegen Eintracht an - kurz darauf ist er tot

+
Hertha BSC - Eintracht Frankfurt: Ein trauriger Todesfall überschattet die Fangemeinde.

Trauriger Vorfall: Nach dem Spiel des Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt in Berlin brach ein 37-Jähriger vor dem Stadion zusammen - und starb. 

Berlin - Es sollte wohl ein ganz normaler Fußballabend werden. Samstagabend besuchte ein 37-Jähriger das Spiel Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt und feuerte seine Berliner Mannschaft an (Europa League: Lazio Rom - Eintracht Frankfurt live im TV und im Livestream). Soweit ein gelungener Abend, doch der Fan solltenicht mehr nach Hause zurückkehren. Nach dem Spiel brach er vor dem Stadion zusammen und verstarb. Davon berichtet extratipp.com*.

Hertha-BSC-Fan bricht nach Spiel gegen Eintracht Frankfurt zusammen

Adi Hütters Mannschaft musste am Samstag eine bittere Niederlage gegen Hertha BSC einstecken, wie extratipp.com* berichtet. Die Frankfurter Eintracht verlor in Berlin 0:1, niederschmetternd für die bisher von Erfolg verwöhnte Fuball-Elf. Umso mehr feierten Hertha BSC und seine Fans den Abend. So auch ein 37-Jähriger, der nach dem Spiel wohl wieder nach Hause wollte. Nur einige Meter vom Olympiastadtion entfernt brach der Mann jedoch am Coubertinplatz zusammen, wie rbb24.de meldet. 

Nach Hertha BSC vs. Eintracht Frankfurt: Fan stirbt vor Stadion - kein Fremdverschulden

Nachdem der Fan vor dem Olympiastadion zusammengebrochen war, begannen laut dem Bericht einige Fans sofort, Erste Hilfe zu leisten. Doch die Versuche, den Mann wiederzubeleben, waren ohne Erfolg. Noch an der Unfallstelle verstarb der 37-Jährige. Laut der Berliner Polizei ein „tragischer Vorfall“, der jedoch nicht auf Fremdverschulden hinweise.

Nach Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt stirbt Fan - nicht der einzige Vorfall des Abends

Doch leider ist der Tod des Hertha-BSC-Fans nicht der einzige tragische Vorfall von Samstagabend. Nach dem 1:0 für die Berliner in der 40. Minuten fiel ein Fan aus bisher unbekannten Gründen in einen Betongraben, wie rbb24.de weiter meldet. Der verunglückte Fan wurde demnach noch vor Ort von Medizinern betreut und anschließend ins Krankenhaus gebracht. 

Laut einem Hertha-Sprecher sei der Fan jedoch mittlerweile stabil und es gehe ihm „ganz gut“. Ein ereignisreicher und tragischer Samstagabend also in Berlin beim Spiel der Eintracht (Ist Adi Hütter an diesem Schweizer dran?). Gerade diskutieren unsere Leser übrigens auch über diese Meldung: 12-Jähriger geht von der Schule nach Hause - das nimmt blutiges Ende, wie extratipp.com* berichtet. 

mef

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare