Die besten Sprüche der Bundesliga-Saison

1 von 23
„Ich habe zum Vorstand gesagt, dass wir alle Titel feiern werden, ich bin ein Feier-Biest.“ (Bayern Münchens Trainer Louis van Gaal auf die Frage, ob die Mannschaft nach dem Titelgewinn feiern darf)
2 von 23
„Zwei Tage ohne van Gaal ist besser für die Spieler und besser für mich.“ (Bayern-Trainer Louis van Gaal, der seinen Spielern nach dem 1:1 gegen Bayer Leverkusen zwei Tage frei gegeben hat)
3 von 23
„Der FC Bayern ist mit großem Abstand die beste deutsche Mannschaft. Das tut mir leid für alle anderen.“ (Uli Hoeneß, Präsident von Bayern München, nach dem 2:1 im Topspiel bei Schalke 04)
4 von 23
„Es gab da mal einen Spot eines Schalker Sponsors: Nur schauen, nicht anfassen! Damit ist doch alles gesagt.“ (Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge stichelt nach dem 7:0 gegen Hannover 96 Richtung Schalke 04)
5 von 23
„Geld schießt eben doch Tore. Zumal, wenn es vom Festgeldkonto kommt und nicht über Kredit.“ (Bayern Münchens Vorstands-Vorsitzender Karl-Heinz Rummenigge zum Traumeinstand von Arjen Robben)
6 von 23
„Nein, er ist ein intelligenter Bursche, der bleibt bei den Bayern. Aber ich habe einen Enkel, der ist glühender Schalke-Fan. Der ist ein bisschen missraten. Aber sonst ist die Familie in Ordnung.“ (Franz Beckenbauer bei Sky auf die Frage, was er tun würde, wenn sein Sohn Schalke-Fan werden würde)
7 von 23
„Selbst der Geißbock schämt sich“ (Schlagzeile des Sonntags-Express nach dem 0:4 des 1. FC Köln gegen 1899 Hoffenheim)
8 von 23
„Wie merkt man, dass in Köln Donnerstag ist? Lukas Podolski kommt zum ersten Mal in der Woche zum Training.“ (Trainer-Urgestein Udo Lattek im DSF-Doppelpass zur Situation des 1. FC Köln)
9 von 23
„Poldi erinnert mich an Boris Becker zu seinen schlechtesten Zeiten. Becker hat sich auch immer aus dem Rhythmus gebracht, wenn er zu viel gemeckert und seinen Schläger geschmissen hat. Dann hat er auch immer verloren.“ (Mainz-Präsident Harald Strutz über den formschwachen Nationalspieler Lukas Podolski)

Lesen Sie hier die besten Sprüche der Bundesliga-Saison 2009/2010.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare