Dan Wheldon stirbt nach Massenunfall bei Indycar-Rennen

1 von 34
Dan Wheldon ist tot.
2 von 34
Dan Wheldon, der zweimal den Motorsport-Klassiker Indy 500 gewonnen hatte, ist auf dem Las Vegas Motor Speedway tödlich verunglückt. Der 33-Jährige war in einen Massenunfall mit insgesamt 15 Wagen verwickelt. Dabei hatte Wheldons Wagen abgehoben und war in einen Fangzaun geprallt. Der Engländer wurde mit dem Hubschrauber ins University Medical Center der Spielerstadt geflogen. Zwei Stunden lang kämpften die Ärzte um sein Leben, am Ende aber konnten sie nur noch Weldons Tod vermelden.
3 von 34
Dan Wheldon, der zweimal den Motorsport-Klassiker Indy 500 gewonnen hatte, ist auf dem Las Vegas Motor Speedway tödlich verunglückt. Der 33-Jährige war in einen Massenunfall mit insgesamt 15 Wagen verwickelt. Dabei hatte Wheldons Wagen abgehoben und war in einen Fangzaun geprallt. Der Engländer wurde mit dem Hubschrauber ins University Medical Center der Spielerstadt geflogen. Zwei Stunden lang kämpften die Ärzte um sein Leben, am Ende aber konnten sie nur noch Weldons Tod vermelden.
4 von 34
Dan Wheldon, der zweimal den Motorsport-Klassiker Indy 500 gewonnen hatte, ist auf dem Las Vegas Motor Speedway tödlich verunglückt. Der 33-Jährige war in einen Massenunfall mit insgesamt 15 Wagen verwickelt. Dabei hatte Wheldons Wagen abgehoben und war in einen Fangzaun geprallt. Der Engländer wurde mit dem Hubschrauber ins University Medical Center der Spielerstadt geflogen. Zwei Stunden lang kämpften die Ärzte um sein Leben, am Ende aber konnten sie nur noch Weldons Tod vermelden.
5 von 34
Dan Wheldon, der zweimal den Motorsport-Klassiker Indy 500 gewonnen hatte, ist auf dem Las Vegas Motor Speedway tödlich verunglückt. Der 33-Jährige war in einen Massenunfall mit insgesamt 15 Wagen verwickelt. Dabei hatte Wheldons Wagen abgehoben und war in einen Fangzaun geprallt. Der Engländer wurde mit dem Hubschrauber ins University Medical Center der Spielerstadt geflogen. Zwei Stunden lang kämpften die Ärzte um sein Leben, am Ende aber konnten sie nur noch Weldons Tod vermelden.
6 von 34
Dan Wheldon, der zweimal den Motorsport-Klassiker Indy 500 gewonnen hatte, ist auf dem Las Vegas Motor Speedway tödlich verunglückt. Der 33-Jährige war in einen Massenunfall mit insgesamt 15 Wagen verwickelt. Dabei hatte Wheldons Wagen abgehoben und war in einen Fangzaun geprallt. Der Engländer wurde mit dem Hubschrauber ins University Medical Center der Spielerstadt geflogen. Zwei Stunden lang kämpften die Ärzte um sein Leben, am Ende aber konnten sie nur noch Weldons Tod vermelden.
7 von 34
Dan Wheldon, der zweimal den Motorsport-Klassiker Indy 500 gewonnen hatte, ist auf dem Las Vegas Motor Speedway tödlich verunglückt. Der 33-Jährige war in einen Massenunfall mit insgesamt 15 Wagen verwickelt. Dabei hatte Wheldons Wagen abgehoben und war in einen Fangzaun geprallt. Der Engländer wurde mit dem Hubschrauber ins University Medical Center der Spielerstadt geflogen. Zwei Stunden lang kämpften die Ärzte um sein Leben, am Ende aber konnten sie nur noch Weldons Tod vermelden.
8 von 34
Dan Wheldon, der zweimal den Motorsport-Klassiker Indy 500 gewonnen hatte, ist auf dem Las Vegas Motor Speedway tödlich verunglückt. Der 33-Jährige war in einen Massenunfall mit insgesamt 15 Wagen verwickelt. Dabei hatte Wheldons Wagen abgehoben und war in einen Fangzaun geprallt. Der Engländer wurde mit dem Hubschrauber ins University Medical Center der Spielerstadt geflogen. Zwei Stunden lang kämpften die Ärzte um sein Leben, am Ende aber konnten sie nur noch Weldons Tod vermelden.
9 von 34
Dan Wheldon, der zweimal den Motorsport-Klassiker Indy 500 gewonnen hatte, ist auf dem Las Vegas Motor Speedway tödlich verunglückt. Der 33-Jährige war in einen Massenunfall mit insgesamt 15 Wagen verwickelt. Dabei hatte Wheldons Wagen abgehoben und war in einen Fangzaun geprallt. Der Engländer wurde mit dem Hubschrauber ins University Medical Center der Spielerstadt geflogen. Zwei Stunden lang kämpften die Ärzte um sein Leben, am Ende aber konnten sie nur noch Weldons Tod vermelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.