1. leinetal24
  2. Reise

Nach positivem Sprengstofftest am Flughafen: Frau warnt vor gebrauchten Koffern

Erstellt:

Von: Jasmin Farah

Kommentare

Ein Mutter-Tochter-Gespann will in den Urlaub fliegen. Doch da werden sie am Security-Check angehalten und für 30 Minuten durchsucht. Grund ist der Koffer der Tochter, der verdächtige Spuren aufweist.

Eigentlich hatten sich Zoe Hoyle und ihre Tochter schon auf ihre Reise nach Istanbul gefreut. Gespannt fahren die Britinnen nach London Heathrow, um ihren Flug anzutreten. Die aufgeregte Mama filmt alles mit ihrem Handy – sicherlich hat sie nicht damit gerechnet, was als nächstes passiert. Zuerst sieht man im Video, wie ihre Tochter noch glücklich in die Kamera lächelt und winkt, ihren Koffer hat sie in der anderen Hand. In der nächsten Szene steht sie an der Sicherheitskontrolle und wird von mehreren Beamten von oben bis unten durchgecheckt.

Am Sicherheitscheck: Gebrauchter Koffer positiv auf Sprengstoff getestet

Hoyle ist schockiert, denn der Grund dafür ist, dass dieser offenbar positiv auf Sprengstoff getestet worden ist. Dazu schreibt die Mutter: „Bitte beachten, kauft niemals einen Koffer aus einem Laden einer Wohltätigkeitsorganisation. Meine Tochter wurde aufgehalten und durchsucht, nachdem das Gepäck Spuren von explosivem Material angezeigt hat, das benutzt wird, um Bomben zu bauen.“

Schließlich sollen sie 30 Minuten warten und weitere Untersuchungen über sich ergehen lassen haben müssen, bis sie endlich weitergehen konnten. Letztendlich haben Mutter und Tochter ihren Flug noch erwischt.

Sie möchten keine News und Tipps rund um Urlaub & Reisen mehr verpassen?

Dann melden Sie sich für den regelmäßigen Reise-Newsletter unseres Partners Merkur.de an.

Das Video ist bereits über eine halbe Million geklickt worden, hat über 5.000 Likes und zahlreiche Kommentare erhalten. Einige User haben sich schon in einer ähnlichen Situation befunden und teilen ihre Geschichte. Andere wiederum sind erleichtert, dass am Ende alles so glücklich abgelaufen ist. Hier eine Auswahl der besten Kommentare:

Flughäfen steigen auf neue Technologie um: Sicherheitscheck bald einfacher

Bald wird die Sicherheitskontrolle allerdings um einiges einfacher. Viele Flughäfen in Großbritannien wollen wieder erlauben, dass man Getränke und Co. mit ins Flugzeug nehmen darf. Damit wird das Verbot aufgehoben, nur 100 Milliliter an Flüssigkeit im Handgepäck mit sich führen zu dürfen. Das gilt auch zum Beispiel für Make-up, Sonnencreme und andere Lösungen jeglicher Menge und Größe, die dann nicht mehr kontrolliert werden sollen.

Stattdessen werde Gepäck an der Sicherheitskontrolle durch spezielle Computertomografie-Geräte geschickt, welche es den Sicherheitsleuten ermöglichen, mithilfe eines 3D-Bilds die Koffer zu durchleuchten. Erste Tests sind erfolgreich gelaufen, weshalb in Heathrow die neue Technologie bis Mitte 2024 ausgerollt werden soll.

Auch interessant

Kommentare