Geheimnisse der Kabinenbesatzung

Ex-Flugbegleiterin deckt auf: Wurden gezwungen, an Bord bestimmte Unterwäsche zu tragen

+
Stewardess verrät: "Diese Unterwäsche mussten wir damals tragen." (Symbolbild)

Eine Flugbegleiterin hat verraten, dass die Regelungen an Bord von Flugzeugen einst so streng waren, dass sogar bizarre Unterwäschebestimmungen herrschten.

  • Die Kabinenbesatzung trägt je nach Fluggesellschaft einheitliche Uniformen.
  • Zudem herrschen viele Regelungen an Bord von Flugzeugen, die in erster Linie zur Sicherheit aller Passagiere dienen.
  • Doch es gibt auch einige Unterschiede zwischen heute und damals - darunter auch eine bizarre Anforderungen hinsichtlich der Unterwäsche von Stewardessen.

Geheimnisse der Kabinenbesatzung: Flugbegleiter gezwungen, bestimmte Unterwäsche zu tragen

Ex-Flugbegleiterin Patricia Ireland, die ihre Karriere Ende der 1960er Jahre begann, berichtete darüber, dass weibliche Flugbegleiter einst gezwungen waren, extrem unbequeme Unterwäsche zu tragen. Damals habe es einheitliche Richtlinien gegeben, an die sich alle Mitglieder der Crew halten mussten.

Ireland begann in jungen Jahren für die Fluggesellschaft Pan Am zu arbeiten. Gegenüber dem Magazin Vanity Fair sagte sie bereits im Jahr 2014 über die Unterwäsche, die sie und ihre Kolleginnen hatten tragen müssen: "Ich dachte, es gäbe kein besseres Rezept für Krampfadern, als in eine Druckkabine zu gehen, mit dem Äquivalent von Gummibändern um die Oberschenkel."

Lesen Sie hier: Stewardess beobachtet herzerwärmende Szene in Flugzeug - und ist zu Tränen gerührt.

"Meine Vorstellung davon, was Frauen am Arbeitsplatz tun können, war wirklich sehr begrenzt", so Ireland. "Ich blicke heute mit Ehrfurcht auf die Scheuklappen zurück, die ich trug, aber es schien mir damals nur der Preis für den Eintritt in den Job, der sehr aufregend war."

Fluggesellschaften hätten damals in der Öffentlichkeit und vor den Passagieren ein bestimmtes Bild vermitteln wollen. Als Flugreisen immer beliebter wurden, brauchten die Fluggesellschaften mehr Arbeitskräfte. Um diese anzulocken, versprachen die Airlines ein Leben voller Glamour. "Stewardessen wurde vorgeschrieben, wie man steht, wie man geht, wie man seine Haare stylt, wie man sich schminkt", so Ireland.

Heutzutage herrschen weit weniger scharfe Regelungen bezüglich des Äußeren von Flugbegleitern. Dennoch gibt es nach wie vor genaue Vorschriften, wie Stewardessen und Stewards auszusehen haben. British Airways erklärte dazu gegenüber dem britischen Express: "Unsere einheitlichen Standards erfordern einen einfachen, eleganten Look. Ein einzelnes Ohrpiercing darf nicht mehr als 10 Millimeter Durchmesser haben, es darf nur ein Satz runder Ohrringe getragen werden. Keine anderen sichtbaren Körperpiercings einschließlich Zunge, Zungenhalter und Nasenstecker sind erlaubt."

Auch interessant: Fehlverhalten im Flugzeug? Diese Frau treibt es mit Aktion auf die Spitze.

sca

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare