SUP-Board für den Sommer

SUP kaufen: die besten Stand-Up-Paddle im Vergleich

Eine junge Frau auf dem Stand-Up-Paddle im Eibsee in Garmisch-Partenkirchen
+
Stand-Up-Paddling ist eine der Trendsportarten in Deutschland. Bei den SUP-Boards gibt es große Unterschiede.

SUP, auch Stand-Up-Paddling oder SUPen genannt, wird in Deutschland immer beliebter. Bevor der Wasserspaß beginnt, schauen wir uns die besten SUP-Boards genauer an.

Hinweis an unsere Leser:

Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Stand-Up-Paddling ist im Laufe der vergangenen Jahre zu einem echten Trendsport in Deutschland geworden. An den Seen tummeln sich immer mehr Paddler, auch im Urlaub sieht man sehr viele SUPen, wie der Freizeitsport so gerne genannt wird. Stand-Up-Paddling ist schnell erlernt, man benötigt nur ein SUP-Board, ein Paddel sowie etwas Koordination und Gleichgewicht. Es bedarf nicht viel Übung und schon gehört man zu den Stand-Up-Paddlern. Wie das Portal supscout.de berichtet, führte das Corona-Jahr 2020 zu einem wahren SUP-Boom, der auch 2021 anhalten wird. Dementsprechend gehen auch die Preise für die Boards nach oben. Unser Tipp: Wenn Sie sich ein SUP-Board anschaffen wollen, dann sollten Sie schnell die Entscheidung treffen. Gerade in den Sommermonaten können die Preise steigen. Doch worauf muss man beim Kauf eines SUP-Boards achten? Worin bestehen die größten Unterschiede? In diesem Artikel finden Sie die wichtigsten Informationen und einige Kauftipps.

SUP kaufen: Das Wichtigste auf einen Blick

  • Maße: Nicht alle SUP-Boards sind gleich lang. Die Faustregel beim Stand-Up-Paddling lautet: Je länger ein SUP-Board ist, desto besser und schneller kommen sie voran. Je dicker und breiter ein Board ist, desto ruhiger und sicherer stehen Sie auf dem Wasser. Für Anfänger sind daher eher breitere Boards zu empfehlen. In der Regel ist ein Board circa 15 Zentimeter dick.
  • Belastung: SUP-Boards unterscheiden sich auch bei der Belastung. Je nachdem, wie schwer die Benutzer sind, brauchen Sie ein belastbares Board.
  • Aufblasbares SUP oder Hard-Board? Der Vorteil eines aufblasbaren SUP-Boards liegt klar auf der Hand. Das SUP ist viel leichter zu transportieren und kann auch mit in den Urlaub genommen werden. Die meisten aufblasbaren Modelle werden mit einer Tragetasche geliefert. Hard-Board sind nur zu empfehlen, wenn Sie ein Lagerplatz direkt am Wasser haben. So sparen Sie sich Zeit beim Transport und beim Aufblasen des SUP-Boards.
  • Zubehör: Gerade beim Kauf eines aufblasbaren SUP-Boards ist die mitgelieferte Pumpe ein ganz wichtiges Zubehör. Achten Sie bei der Anschaffung daher unbedingt auf die im Lieferumfang enthaltenen Teile. Neben einer Luftpumpe sind ein Reparaturset sowie eine Tragetasche für den Transport wichtig.
  • Paddel: Für das Stand-Up-Paddling brauchen Sie nicht viel Ausrüstungsgegenstände, doch ohne Paddel kommen Sie nicht vom Fleck. Die mitgelieferten Paddel sind in der Regel höhenverstellbar, was vor allem bei Familien mit mehreren Stand-Up-Paddlern zum Tragen kommt. Paddel aus Aluminium sind günstiger, Paddel aus Karbon jedoch leichter, aber zerbrechlicher.

Lesen Sie auch: Günstige E-Bikes: Hier finden Sie Modelle unter 1.000 Euro.*

SUP kaufen: Bestway Hydro-Force SUP Oceana

Bestway Hydro-Force SUP Oceana.
ArtAufblasbares Paddelboard aus Drop-Stitch-Material
Maße / Gewicht305 x 84 x 15 cm / 7 kg
PaddelAluminium, höhenverstellbar
Belastungbis 115 Kilogramm
ZubehörLuftpumpe, Transporttasche, abnehmbarer Sitz mit Rückenlehne, Fußstütze, Reparaturset
Preis369,- Euro

Zum Angebot: Bestway Hydro-Force SUP für 369,- Euro bei Amazon!

SUP kaufen: Bluefin Cruise SUP-Board

Bluefin Cruise SUP-Board.
ArtAufblasbares Paddelboard aus Surface Laminierung PVC & Pro Weave Drop-Stitch
Maße / Gewicht325 x 83,5 x 16 cm / 14 kg
PaddelFieberglas + Polyurethan, höhenverstellbar
Belastungbis 140 Kilogramm
ZubehörLuftpumpe, Transportrucksack, Sitz, integrierte GoPro-Halterung, Kayak-Paddel-Erweiterung
Preis599,- Euro

Zum Angebot: Bluefin Cruise SUP-Board für 599,- Euro bei Amazon!

SUP kaufen: Nemaxx PB320 SUP-Board

Nemaxx PB320 SUP-Board.
ArtAufblasbares Paddelboard aus High-Class-Drop-Stitch
Maße / Gewicht320 x 78 x 15 cm / 14 kg
PaddelAluminium, höhenverstellbar
Belastungbis 130 Kilogramm
ZubehörRucksack, Luftpumpe
Preis254,29 Euro

Zum Angebot: Nemaxx PB320 SUP-Board für 254,29 Euro bei Amazon!

SUP kaufen: BRAST SPEED 320 SUP-Board

BRAST SPEED 320 SUP-Board.
ArtAufblasbares Paddelboard mit gewebter Drop-Stitch-Technologie
Maße / Gewicht320 x 76 x 15 cm / 7 kg
PaddelAluminium, höhenverstellbar
Belastungbis 130 Kilogramm
ZubehörLuftpumpe, Rucksack
Preis319,95 Euro

Zum Angebot: BRAST SPEED 320 SUP-Board für 319,95 Euro bei Amazon!

SUP kaufen: AM AQUA MARINA BT-21ATP SUP-Board

AM AQUA MARINA BT-21ATP SUP-Board.
ArtAufblasbares Board mit Drop-Stitch-Light-Konstruktion und PVC-Schichten
Maße / Gewicht366 x 86 x 15 cm / 10,9 kg
PaddelAluminium, höhenverstellbar
Belastungbis 180 Kilogramm
ZubehörLuftpumpe, elastischer Gummizug, Sicherheitsleine, Rucksack, Transportnetz, Reparaturset
Preis549,- Euro

Zum Angebot: AM AQUA MARINA BT-21ATP SUP-Board für 549,- Euro bei Amazon!

(pm)*Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren: DJI und Co.: Darauf müssen Sie beim Kauf von Drohnen mit Kamera achten.