Jungfernfahrt ab Bremervörde

Weltweit erster emissionsfreier Zug startet in Niedersachsen

+
Ganz in blau kommt der Coradia iLint daher - er wird mit Strom aus Wasserstoff betrieben und ist damit komplett emissionsarm.

Bremervörde/Salzgitter - Der weltweit erste mit elektrischer Energie aus Wasserstoff betriebene Zug geht im Herbst in Niedersachsen auf die Schiene.

Der emissionsfreie Regionalzug, der von der Firma Alstom in Salzgitter gebaut wird, verbindet künftig die Städte Cuxhaven, Bremerhaven, Bremervörde und Buxtehude. Die Premierenfahrt startet am 16. September am Bahnhof Bremervörde, teilt die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mit. 

In ihrem Auftrag wird der „Coradia iLint“ genannte Zug von der Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH betrieben. Die von dem Wasserstoff-Brennstoffzellenzug bediente Strecke ist nicht durch Oberleitungen elektrifiziert. Dort verkehren bislang Dieseltriebwagen. 

Der „Coradia iLint“ hat den Angaben zufolge auf dem Dach einen Wasserstofftank und die Brennstoffzelle. Diese wandelt den Wasserstoff direkt in elektrische Energie um. Die Verbindung von Wasserstoff und Brennstoffzelle gilt Experten zufolge als idealer Antrieb für Klimaschutz und Energiewende. Er ermögliche das Speichern von Energie und emissionsfreies Fahren auch über längere Strecken. Statt Kohlendioxid, Ruß und Feinstaub hinterlasse ein Wasserstoffmotor lediglich ein paar Tropfen Wasser.

epd

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare