1. leinetal24
  2. Niedersachsen

Uniper: Über Wilhelmshaven könnte Ende 2022 erstes LNG-Gas fließen

Erstellt:

Von: Johannes Nuß

Kommentare

Über das LNG-Terminal in Wilhelmshaven könnte noch in diesem Jahr das erste Erdgas ins deutsche Ferngasnetz eingespeist werden. Vorausgesetzt das Wetter spielt mit.

Düsseldorf/Wilhelmshaven – Über das neue LNG-Anlandeterminal in Wilhelmshaven in Niedersachsen könnte noch Ende des Jahres erstes Erdgas ins Ferngasnetz von Deutschland eingespeist werden. Damit rechnet der Energiekonzern Uniper – wenn das Wetter mitspielt.

Uniper: Über Wilhelmshaven könnte Ende 2022 erstes LNG-Gas fließen

„Wenn es gut läuft, dann wird noch dieses Jahr erstes Gas fließen“, sagte der Uniper-Vorstandsvorsitzende Klaus-Dieter Maubach am Mittwoch in Düsseldorf. Das Spezialschiff zur Regasifizierung werde nach bisheriger Planung bereits voll beladen nach Wilhelmshaven kommen und dann Ende des Jahres Gas in das System einspeisen können.

Technische Anlagen und ein Kran stehen auf dem Anleger für das LNG-Terminal in der Nordsee vor Wilhelmshaven.
Über das LNG-Terminal in Wilhelmshaven könnte noch in diesem Jahr das erste Erdgas ins deutsche Ferngasnetz eingespeist werden. © Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archiv

Der erste LNG-Tanker werde dann „im besten Fall“ Mitte Januar kommen. Uniper errichtet und betreibt das Terminal mit Unterstützung der Bundesregierung.

Herzstück des Anlandeterminals ist das Spezialschiff, die sogenannte „Floating Storage & Regasification Unit“ (FSRU). Die eigentlichen Flüssiggastanker übergeben ihre Fracht an dieses Schiff, das es wieder in einen gasförmigen Zustand versetzt und an Land pumpt. (mit Material der dpa)

Auch interessant

Kommentare