Drei Unfälle nacheinander

Massencrash auf B210: Zahlreiche Verletzte bei Wilhelmshaven

+
Bei einem Unfall zwischen Schortens und Wilhelmshaven sind sieben Fahrzeuge beteiligt gewesen.

Auf der B210 zwischen Wilhelmshaven und Schortens ereignete sich eine Massenkarambolage mit mehreren Verletzten. Die Bundesstraße ist für mehrere Stunden gesperrt worden.

  • Massencrash zwischen Wilhelmshaven und Schortens (B210)
  • Mehrere Verletzte in Krankenhäuser gebracht
  • B210 Schortens-Wilhelmshaven nach Sperrung wieder freigegeben

Wilhelmshaven - Der Massencrash ereignete sich auf der Bundesstraße 210 zwischen Schortens und dem Kreuz Wilhelmshaven/Autobahn 29. Innerhalb kurzer Zeit registrierte die Polizei am Mittwochmorgen mindestens drei Unfälle auf der Strecke. Dabei sind mehrere Personen verletzt worden.

Die Polizei sperrte die betroffenen Streckenabschnitte für die Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme. Da die Unfälle mitten im Berufsverkehr passierten, kam es auf der B210 zwischen Wilhelmshaven und Schortens immer wieder zu Staus.

Unfälle bei Wilhelmshaven: Zahlreiche Verletzte

Der erste Unfall mit zwei Fahrzeugen ereignete sich gegen 7.40 Uhr rund 500 Meter vor dem Wilhelmshavener Kreuz/A29. Ein Autofahrer verlor nach eigenen Angaben kurzzeitig das Bewusstsein und stieß gegen die linke Schutzplanke. Das Fahrzeug schleuderte über die Fahrbahn und blieb an der rechten Schutzplanke stehen. Der Fahrer blieb unverletzt

Unmittelbar danach kam es vor der Anschlussstelle A29 in Richtung Oldenburg zu einem Folge-Crash mit vier beteiligten Autos. Hinter dem ersten Unfallauto konnten zwei Fahrer noch bremsen, jedoch ein dritter Autofahrer erkannte die Situation zu spät und schob die drei Fahrzeuge vor sich zusammen, berichtet die Polizei. Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, ein Insasse ist leicht, ein weiterer schwer verletzt worden.

Die zusammengeschobenen Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Weiterhin ist es zu einem dritten Unfall im Bereich B210/A29 zwischen Schortens und Wilhelmshaven gekommen. Infolge des zweiten Unfalls staute sich der Verkehr. Am Stauende kam es dann zu der Massenkarambolage mit sieben beteiligten Autos. An den Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden. Die beteiligten Personen sind vorsorglich in Krankenhäuser gebracht worden.

B210: Sperrung zwischen Schortens und Wilhelmshaven

Die Bundesstraße 210 zwischen Schortens und dem Wilhelmshavener Kreuz ist bis um kurz vor 11 Uhr einseitig gesperrt worden, erklärte die Polizei. Nach den aufwendigen Reinigungsarbeiten sind inzwischen abgeschlossen, die Fahrbahn ist wieder komplett für den Verkehr freigegeben worden. Zur Schadenshöhe und Unfallursache sind noch keine Informationen bekannt geworden.

Erst Mitte November kam es zu einem folgenschweren Unfall in Wilhelmshaven. Dabei starben gleich zwei Menschen.

Ungefähre Unfallstelle

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare