Streit in Arztpraxis eskaliert

23-Jähriger sticht zu: 21-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Oldenburg - Ein 23-Jähriger hat einen 21-jährigen Mann nach einem Streit in einer Arztpraxis in Oldenburg mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt. Der mutmaßliche Täter konnte am Freitag noch am Tatort festgenommen werden, teilte die Polizei mit.

Ersten Ermittlungen zufolge war der 21-Jährige gegen 11 Uhr mit dem 23-jährigen in den Räumen der Arztpraxis in Streit geraten. Im Verlaufe der zunächst verbalen Auseinandersetzung habe der 23-Jährige dann ein Messer gezogen und seinem Kontrahenten mutmaßlich mehrere Messerstiche zugefügt. Der Mann kam ins Krankenhaus. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare